Überblick

Revolution CT - Ohne Kompromisse

Jeder Patient ist anders

Radiologen und MTRA müssen jeden Tag unter hohem Zeitdruck präzise Diagnosen stellen. Dabei sollen Effizienz und Produktivität aufgrund der wirtschaftlichen Anforderungen des modernen Gesundheitswesens immer weiter gesteigert werden. Allerdings sind bis zur klaren Behandlungsempfehlung oft Mehrfachuntersuchungen und diverse Kontrollverfahren notwendig.

Das Ende der Kompromisse

GE Healthcare ist es gelungen, die führenden technologischen Konzepte der Computertomographie erstmals in einem einzigen Gerät zusammenzuführen. Zu vergleichbaren Spitzenleistungen bei Auflösung, Abdeckung oder Schnelligkeit waren bisher nur spezialisierte Systeme in der Lage, die jedoch die Kombination aller Parameter nicht optimal beherrschen. Jetzt bietet Revolution CT Höchstleistung über das gesamte Spektrum. Technologische Grundlage für diese herausragende Veränderung ist die von GE Healthcare entwickelte Bildgebungskette – für eine Revolution der Computertomographie.

Technologische Revolution

Mit völlig neu entwickelter Bildgebungskette

Revolution CT vereint die besten Technologien der Computertomographie auf einer einzigen Plattform: Höchste zeitliche- und räumliche Auflösung und größte Abdeckung in einem einzigen Gerät.

Technische Basis ist die komplett neu entwickelte Bildgebungskette. Sämtliche Komponenten wie Detektorelemente, Detektoraufbau, Kollimator, Röhre, Schleifring und Lagerung, Datenübertragung und Bildrekonstruktion wurden als Einzelfunktion sowie in der Wechselwirkung mit den anderen Bauteilen und Funktionen entwickelt.

Überlegen Komponenten

  • 160 mm Detektor für sehr große Abdeckung
  • Gemstone Clarity Detektor Geometrie mit 0,23 mm höchster räumliche Auflösung und homogener Bildqualität trotz großformatigem Detektor
  • 0,28 s/Rotation mit Whisper Drive für sehr hohe zeitliche Auflösung und geringe Geräuschentwicklung
  • Kontaktlose Datenübertragung mit Funktechnologie für hohen Datentransfer im 2-stelligen Gbit/s-Bereich
  • ASiR-V Iterative Rekonstruktion, ohne Filtered-Back-Projektion (FBP) und hoher Rekon-Geschwindigkeit von bis zu 55 fps
  • Plattform wurde auf 0,2 s/Rotation sowie Gemstone Spectral Imaging ausgelegt
  • Spektralbildgebung mit GSI Xtream (ultraschnelles kV-Switching)

Low Dose mit ASiR-V 

ASiR-V kombiniert die Leistungsstärke der Rekonstruktionstechnologie ASiR mit den Vorteilen der Ultra-Low-Dose-Technologie Veo. Das Ergebnis ist eine modellbasierte iterative Rekonstruktion, die sich komplett von der FBP (Filtered-Back-Projection) abgelöst hat und deren Vorteile erstmals in ein CT-System übertragen werden konnten – ohne den bisherigen Nachteil geringerer Rekonstruktionsgeschwindigkeit.

Klinische Revolution

Für mehr Möglichkeiten in der klinischen Routine

Dank seiner kompromisslosen Leistungsstärke in wesentlichen Bereichen kann der Revolution CT selbst schwierige Mehr-Schritte-Untersuchungen innerhalb eines sehr kurzen Zeitfensters mit einem einzigen Scan abbilden. So kann auch bei komplexen Fällen mit einer einzigen CT-Untersuchung schnell und zuverlässig eine präzise Diagnose gestellt werden – und zeitaufwändige Kontrolluntersuchungen an anderen bildgebenden Systemen oder invasive Methoden können meistens entfallen. Damit haben Radiologen und MTRA deutlich mehr und flexiblere Anwendungsmöglichkeiten in der klinischen Routine.

Für mehr Anwendungsmöglichkeiten

Kardiologie und Chest-Pain-Unit

Eine vollständige Herzuntersuchung bei 160 mm Abdeckung dauert lediglich 0,14 Sekunden. Herz, Aorta und Lunge können in einer Sekunde in einem Scan vollständig erfasst werden – bei jeder Herzfrequenz und nahezu ohne Atempause.

Neurologie und Stroke-Unit

Auch die Schlaganfalldiagnostik profitiert von räumlich hochaufgelösten Angiographien und zeitlich perfekt abgebildeten Perfusionsdarstellungen des gesamten Gehirns (16 cm) – natürlich bei geringer Dosis. Perfusion und Angiographie werden in nur einem Durchlauf erfasst und dargestellt. Zeitintervalle während Anflutung und Wash-out können flexibel gewählt werden und erlauben eine optimale Darstellung des zeitlichen Verlaufs.

Onkologie

Organperfusion der abdominellen Organe (Leber, Pankreas, Nieren, Prostata) sowie des Gehirns können in herausragender zeitlicher Auflösung durchgeführt werden und räumlich hochaufgelöste Informationen zur Perfusion sowie Vaskularisierung geben. Perfusion und Angiographie werden in nur einem Durchlauf erfasst und dargestellt.

Schwierige Patienten

Der Revolution CT erleichtert die schnelle Untersuchung schwieriger Patienten – dank eines annähernd atmungsunabhängigen Scans bei Atempausen von einer Sekunde. Damit können jetzt auch problemlos Scans von Patienten gemacht werden, die nicht kooperativ sind oder Atmung, Bewegung und Haltung nicht ausreichend unter Kontrolle haben.

Sehen Sie hier klinische Bilder.

Technische Details

Für Leistung ohne Kompromisse

Der Revolution CT wurde speziell entwickelt, um kompromisslose Bildqualität und vielseitige klinische Einsatzmöglichkeiten zu kombinieren – in einem einzigen System mit technischen Hochleistungskomponenten.

Gemstone Clarity Detektor

Mit Gemstone wurde das aus dem Discovery CT750 HD bekannte Detektormaterial in einem Format von 160 mm in den Revolution CT integriert, Ausführung mit 80 mm Detektor verfügbar. Klassische Nachteile großer Detektorformate, wie die Auswirkung der Streustrahlung beim Patientendurchtritt (Scattering), inhomogene Bildqualität und Cone Beam Artefakte, werden mit dem Gemstone Clarity Detektor deutlich minimiert. Seine nicht planare Anordnung sorgt an jedem Punkt für eine nahezu orthogonale Orientierung zum Brennfleck der Röhre – und damit für eine im gesamten Bild homogen hohe Qualität.

Integrierte Detektor-Module 

Konventionelle Digitale Akquisitionssysteme (DAS) sind schwer und erzeugen ein hohes Maß an elektronischem Rauschen. Im Revolution CT ist es gelungen, die Funktion des DAS auf ein sehr kleines und leichtes Bauteil zu reduzieren. Sein geringes Gewicht unterstützt sehr hohe Rotationsgeschwindigkeiten und seine Bauart reduziert das elektronische Rauschen deutlich.

Hochgeschwindigkeitsantrieb und kontaktlose Datenübertragung

Die auf 0,2 s/Rotation* ausgelegte Gantry ist durch einen Direkt-Motor-Antrieb sehr schnell und geräuscharm, so dass eine normale Gesprächslautstärke auch bei laufendem System problemlos beibehalten werden kann. Darüber hinaus erlaubt die kontaktlose Datenübertragung mit neuester Funktechnologie extrem hohe Raten im 2-stelligen Gbit/s-Bereich.

Ultra-schnelles kV Swichting – Dual Energy*

Mit einem ultra-schnell schaltenden Generator können Spannungen von 70-140 kV innerhalb von weniger als 0,3 ms geschaltet werden. In Verbindung mit dem Gemstone Detektormaterial und seiner sehr hohen Datenerfassungsrate von ca. 2.500 Views/Rotation werden nahezu simultane Dual Energy Akquisitionen mit nur einer Röhre und einem Generator auf einer breiten Abdeckung möglich. 


*zukünftige Option

Klinische Bilder