Überblick

Smart Deviceless 4D ist eine revolutionäre 4D-CT-Innovation von GE Healthcare mit einem neuen Konzept, das eine Alternative zu einem externen Gerät bietet.

Erzeugen Sie schnell und effizeint 4D-Gating-Bilder für die Therapieplanung mit dem automatisierten Smart Deviceless 4D-Workflow.

Laden Sie die Broschüre zu Smart Deviceless 4D herunter.

Vorteile

Deviceless 4D bietet Ihnen folgende Vorteile:

Deviceless-Workflow
Eine alternative, effiziente Lösung für die 4D-Bildgebung und virtuelle Simulation – ohne ein externes Gerät. Komplexe und zeitaufwendige untersuchungsspezifische Einstellungen, die bei der Verwendung eines externen Atmungs-Beobachtungs-Gerätes erforderlich sind, werden somit überflüssig.

Weniger Teile – keine Wartung
Keine Probleme mit dem Anschluss, der Wartung oder Ersatzteilen, keine zeitaufwendigen Einstellungen und kein zusätzlicher Aufwand: Die integrierten Funktionen überzeugen durch ihre hohe Zuverlässigkeit.

Präzise Messungen
Zur Bestimmung des Atemsignals in Echtzeit dienen interne anatomische Messzahlen direkt aus den Bilddaten; diese ermöglichen eine präzise Darstellung von Tumor- und Organbewegung. Durch die Kombination von Amplituden- und Phasen-Binning werden 4D-CT-Bilder von optimaler Qualität erzeugt.

Protokollgesteuerter Workflow
Weil derselbe einfache und effiziente protokollgesteuerte 4D-Workflow für alle Patienten zum Einsatz kommt, steigert Deviceless 4D die Produktivität und ermöglicht kürzere Untersuchungszeiten für 4D-CTs. Die nötigen Einstellungen und das Scannen lassen sich mit nur wenigen Mausklicks durchführen.

Höchster Patientenkomfort
Keine Berührungspunkte durch Gurte, Blöcke oder Markierungen.

Laden Sie die Broschüre zu Smart Deviceless 4D herunter.

Technologie

Gerätelose Technologie der nächsten Generation für eine höhere Produktivität bei exzellenter Bildqualität.

Das Beste aus phasen- und amplitudenbasiertem Binning. 
Herkömmliche 4D-Bildgebungslösungen nutzten eine von mehreren möglichen Sortiermethoden, wobei das phasen- und amplitudenbasierte Binning am häufigsten waren. Deviceless 4D verbindet die Vorteile von phasen- und amplitudenbasiertem Binning, so dass nach dem Zeitpunkt der Bildaufnahme, sowie nach der Amplitude des Bewegungsverlaufes sortiert wird. Diese einzigartige Methode hilft, die für die Strahlentherapieplanung erforderliche ausgezeichnete Qualität der 4D-CT-Bilder zu erreichen.

Nutzung von internen, anatomischen Messzahlen. 
Statt externen Veränderungen zu folgen, die durch die Atmung am Körper verursachten werden, bestimmt Deviceless 4D das Atemsignal anhand interner, anatomischer Messzahlen, direkt aus den Bilddaten. Auf diese Weise erhält der behandelnde Arzt ein klares Bild davon, wie sich interne, anatomische Strukturen im zeitlichen Verlauf bewegen. So können Tumore präzise bestrahlt und gesundes Gewebe geschont werden.

Integrierter 4D-Prozess, von Anfang bis Ende.
Deviceless 4D berechnet die Atemzykluslänge des Patienten vor der CT-Simulation, automatisiert die Sortierung der 4D-CT-Bilder in die gewünschten Atmungs-Bins, erstellt Datensätze für die Intensitätsprojektion (z. B. MIP) und stellt diese für die virtuelle Simulation bereit. So wird der gesamte 4D-Prozess einfacher als jemals zuvor

Laden Sie die Broschüre zu Smart Deviceless 4D herunter.

Klinische Bilder


Related

Downloads

Smart Deviceless 4D Brochure

PDF 7MB
  • Date Created: 1/1/0001
  • Document ID: JB18671XX