Vorteile

Die Generation des Spektral CT

Der Revolution HD ist die Generation des Spektral CT, der in allen Anwendungen hohes klinisches Niveau realisiert – und dabei trotzdem praktikabel für die Routine ist. Hierbei werden die wichtigen klinischen Fragestellungen aus den Bereichen Neuro, Kardio, Vaskular, Onkologie und Trauma beantwortet. Besonderes Merkmal ist seine High-Definition Bildgebungskette. Der Gemstone Detektor ist der erste Detektor in der Computertomographie, der mit einem Detektormaterial auf Basis eines synthetischen Granatkristalls arbeitet und damit einen Paradigmenwechsel in der CT Bildgebung darstellt. Über 7000 Ansichten pro Sekunde (ggü. ca. 2800 Ansichten pro Sekunde mit konventionellen Detektormaterialien) erlauben eine neue Qualität in der CT Bildgebung. Mit einer räumlichen Auflösung von 18,2 LP/cm in allen Anwendungen, ohne Dosisnachteil und im gesamten FoV ist der Revolution HD marktführend in seiner Geräteklasse – wie auch der Impact Report (ImPACT Report CEP10043, http://www.impactscan.org) des britischen NHS eindrucksvoll bestätigt.


Mit dem Revolution HD ist mehr möglich als nur die anatomische Darstellung der Strukturen, quantitative Gewebecharakterisierung und erweiterte funktionelle Bildgebung sind mit Gemstone Spectral Imaging (GSI) durchführbar. Zudem bietet diese Technologie die Möglichkeit die Kontrastmittelgabe zu reduzieren, Material zu charakterisieren und Aufhärtungsartefakte zu minimieren.
Der Revolution HD ist mit der Smart Technologie ausgestattet, eine Plattform mit intelligenten CT Werkzeugen, für verbesserte Effizienz und erweiterte Anwendungen bei gleichzeitig sicherer Diagnose und geringer Strahlenbelastung für die Patienten. Smart Dose mit kV Assist bietet automatische kV und mA Empfehlungen, die es dem Anwender erlaubt, die Protokolle an jeden Patienten, jede klinische Fragestellung und jeden Scanbereich individuell anzupassen. Smart Cardiac mit SnapShot Assist optimiert die Kardio-Scans für den individuellen Patienten auf Basis deren spezifischer Parameter. Smart Spectral mit GSI Assist optimiert die GSI Protokolle für die Patienten und den klinischen Anspruch.


Technologie

Bildoptimierung entlang der gesamten Bildgebungskette

Bildqualität und Dosisoptimierung verlangen Entwicklungen entlang der gesamten Bildgebungskette und an jeder Variablen der Bildentwicklung. Mit modernen Technologien und Eigenschaften eröffnet der High-Definition CT die Türen zu non invasiven diagnostischen Anwendungen und Techniken in herausfordernden Bedingungen.

Der Gemstone Detektor

Der Gemstone Detektor steigert die Bildqualität, erhöht die räumliche Auflösung und reduziert das Rauschsignal. Der schnelle Detektor mit kurzer Nachglühzeit ermöglicht die Dual Energy-Bildgebung und akquiriert mehr Aufnahmen. Trotzdem bewahrt er die Bildgenauigkeit mit weniger Artefakten.

Performix HD Röhre

Durch gesteigerte Datenaufnahme, ultraschnelles kV-Switching und einem maximalen mA (von 570 mA bei kleinem Fokus und 835 mA bei großem Fokus) ermöglicht die Performix HD Röhre die Visualisierung von mehr Details.

Die Rekonstruktion

Mit der Bildgebung unter 1 mS mit nachgewiesener hoher Bildqualität unterstützt der Revolution GSI den Durchbruch in der CT-Bildgebung: VEO ist die weltweit erste modellbasierte iterative Rekonstruktionstechnologie. Diese außergewöhnliche Technologie erlaubt brillante Bildqualität bei einer Strahlenbelastung von weniger als 1 mSv für alle Routine CT-Anwendungen.


Spektrale Bildgebung

Spektrale Bildgebung in der klinischen Routine

Mit dem Revolution HD wird klinische Exzellenz zur Routine, er liefert beständig hochauflösende Bilder und erweitert die klinischen Möglichkeiten in allen Anwendungen. Neben der klassischen Darstellung anatomischer Strukturen ist eine quantitative Gewebecharakterisierung sowie erweiterte funktionelle Bildgebung möglich.

Spektrale Bildgebung wird mit dem Revolution HD zur klinischen Routine mit einer Bandbreite an Anwendungen:

  • Onkologie: Mit GSI können selbst kleine Läsionen an kleinen Gefäßen oder den Lymphknoten erkannt und charakterisiert werden.
  • Abdominelle Bildgebung: Der Revolution GSI ermöglicht exzellente Ergebnisse in der gesamten Bandbreite der abdominellen Bildgebung. Das ist besonders wichtig, bei Strukturen deren HU-Werte sich in einem konventionellen CT durch ihre Ähnlichkeit nicht unterscheiden lassen, deren Zusammensetzung sich aber deutlich unterscheidet.
  • Vaskulare Bildgebung: Da der Revolution GSI es ermöglicht die Kontrastmittelgabe zu optimieren, liefert er außergewöhnliche vaskulare Aufnahmen, sogar mit wenig Kontrastmittelvolumen, was besonders für Patienten mit geminderter Nierenfunktion wichtig ist.
  • Kardio-Bildgebung: Revolution GSI stellt sich den Herausforderungen in der Kardio-CT, wie z.B. Calcium Blooming, Aufhärtungen und der Charakterisierung einer akkuraten Perfusion und Plaque-Charakterisierung. Zum ersten Mal ist die Integration von SnapShot Freeze und GSI Assist möglich, was es vereinfacht genaue funktionelle und anatomische Stenosenbewertungen in einer einzigen Untersuchung zu erreichen.

Herzbildgebung

Low Dose Herzbildgebung

Low Dose Herzbildgebung im Revolution HD bedeutet neben exzellenter Bildqualität auch eine sichere und einfache Akquisition selbst bei hohem Puls. Denn mit der patentierten SnapShot Freeze Technologie kann die Anwendungsbreite des prospektiven Gating erweitert werden und so auch bei höherem Puls Anwendung finden. Damit kommen mehr Patienten in den Vorteil einer Low Dose Herzuntersuchung am CT.

Ultra Low Dose

Der Revolution HD ist ein echter Low Dose CT. Mit der  iterativen Rekonstruktion ASiR-V verfügt das System über die Technologie, um die Strahlendosis in allen Anwendungen signifikant zu reduzieren ohne die Bildqualität zu beschneiden. ASiR-V erlaubt im Revolution HD eine Dosisreduktion von bis zu 82 % bei gleicher Bildqualität. 

ASiR-V – Die nächste Generation der iterativen Rekonstruktion
GE Healthcare hat die Low Dose Technologien in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt und hat mit ASiR-V die nächste Generation der iterativen Generation auf den Markt gebracht.

Diese neue Technologie ermöglicht deutlich geringere Dosis und bessere Bildqualität in der Routine. 

  • Dosisreduktion von bis zu 82 %*
  • Verbesserter Niedrigkontrast bis zu 135 %*
  • Reduziert das Bildrauschen bis zu 91 %
  • Verdoppelt die räumliche Auflösung 
  • Reduziert Streifenartefakte

*Im Vergleich zu gefilterten Rückprojektionen 



Wollen Sie zudem die Bildqualität weiter erhöhen und trotzdem die Dosis drastisch reduzieren, erlaubt Ihnen die modellbasierte Iterative Rekonstruktion Veo eine Dosisreduktion in Routine-Anwendungen von bis zu 75 % und trotzdem eine Verbesserung der Bildqualität von bis zu 50 %. Veo erlaubt somit die konsequente klinische Nutzung von Ultra-Low-Dose Protokollen und führt zu herausragender Bildqualität bei einer effektiven Dosis von nahezu 1 mSv in allen Routine Scans.


Klinische Bilder