Überblick

Klinische Sicherheit und Patientenzufriedenheit

Aria ist ein universelles Knochendichtesystem für die Frakturrisikobestimmung auf Basis der DXA-Technologie.

Geringe Budget- und Raumanforderungen machen es auch Ihnen möglich, DXA-Methoden in Ihrer eigenen Einrichtung durchzuführen. 

Aria ist für die Aufstellung in kleinen Räumen konzipiert. Umfangreiche Vorbereitungen der Räumlichkeiten sind nicht erforderlich, eine wesentliche Voraussetzung für eine schnelle Inbetriebnahme.

Download Aria Broschüre.

Vorteile

Qualitativ hochwertige Bilder in weniger als 60 Sekunden

Das Aria-System ermöglicht Praxen und Kliniken den Zugriff auf moderne Osteoporosediagnostik von GE Healthcare. Profitieren Sie von hochwertigen Bild- und Messdaten in weniger als 60 Sekunden dank der patentierten Narrow Angle Fan Beam Technology* von GE Healthcare, dem dosiseffizienten Detektor und MultiView Image Reconstruction (MVIR)**.

Basierend auf qualitativ hochwertigen Bildern kann ein hohes Maß an klinischer Sicherheit in den Messbereichen Wirbelsäule, Femur und Unterarm erreicht werden. Die schnelle Verfügbarkeit der Ergebnisse ist besonders für Einrichtungen mit hohem Patientenaufkommen ein zusätzlicher Vorteil.

Dosiseffizienz spielte bei der Entwicklung von Aria eine große Rolle, daher werden keine besonderen strahlenschutztechnischen Baumaßnahmen und Untersucher-Strahlenschutzkleidung benötigt. Die niedrige Dosis hilft, die Bedenken der Patienten hinsichtlich Strahlenbelastung zu reduzieren. Die enCORE-Bedienoberfläche ist einfach, übersichtlich und Workflow optimiert.

  • Einfache Erstellung von individuellen Frakturrisikoabschätzungen
  • Optimierung des Workflows durch Nutzung von Softwaretools wie OneScan, ScanCheck und Automatic Scan Mode Selection
  • Automatische Sortierung der Datenbank für Anzeige von Trenddaten und Identifizierung von Patienten, die ein Follow-Up benötigen
  • Der Composer, der integrierte automatische Befundgenerator, kombiniert zuverlässig und bequem Untersuchungsergebnisse mit konfigurierbaren, vordefinierten und leitliniengerechten Behandlungsempfehlungen. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt graphisch aufbereitet in einem übersichtlichen Bericht. Der Composer unterstützt den Anwender mit Patientenbefunden auf Knopfdruck.

*Engwinklige Fächerstrahl-Technologie
**MVIR – Spezielle, mäanderförmige Scantechnologie mit Überlappung





Technologie

Präzision

Eine hohe Präzision der Messergebnisse ermöglicht eine frühzeitige Erkennung signifikanter Veränderungen, auf deren Basis Behandlungsentscheidungen getroffen werden können. Die technischen Designelemente eines DXA-Systems haben entscheidenden Einfluss auf die Präzision, Bildqualität und Strahlendosis.

Der Aria-Detektor zeichnet sich durch sein hochwertiges Szintillatormaterial LYSO* aus, das für Helligkeit und Schnelligkeit sorgt. Diese Leistung kombiniert mit einem optimierten Fotomultiplier ermöglicht Aria eine exakte Separierung von Photonen mit niedriger und hoher Energie – die Voraussetzung für die Erzeugung präziser Bilddaten.

Das Narrow-Angle Fan-Beam Design mit MVIR korrigiert Vergrößerungsfehler. Diese Innovationen sind die Basis für hohe Präzision bei niedriger Strahlendosis.


*LYSO – Lutetium Yttrium Oxyorthosilicate


Spezifikationen

Informieren Sie sich über weitere technische Daten.

Download Aria Produktdatenblatt.


Related

Informationsbroschüre für Patienten