Übersicht

Optimiert die Versorgung mit einer einzigen Bild- und Informationsdatenbank

Centricity™ Cardiology Enterpriseist eine integrierte Bildgebungs- und Workflow-Lösung. Sie bietet eine einheitliche Ansicht von kardiologischen Aufnahmen mit individuell anpassbaren Workflows, sowie die Möglichkeit der Anzeige zugehöriger radiologischer Bilder. Centricity Cardio Enterprise ermöglicht den webbasierten Fernzugriff auf die Bilddaten von Patienten aus verschiedenen Fachbereichen und erlaubt so eine unkomplizierte, standortunabhängige Zusammenarbeit des Pflegeteams.2

VIDEO: GE Healthcare präsentiert neue
kardiovaskuläre IT-Innovationen



1 Centricity Cardio Enterprise besteht aus Centricity Universal Viewer und Centricity Cardio Workflow.
2 verfügbarer Internetanschluss vorausgesetzt


Die umfassende Enterprise-Bildgebungsplattform, die IT benötigt. Die Lösung, die Kardiologen und Fachpersonal wünschen.

Centricity Cardio Workflow
Bietet leistungsstarke Workflow-Tools, steigert den Patientendurchsatz und optimiert die Produktivität des Personals.

Centricity Universal Viewer
Bietet Fernzugriff auf diagnostische kardiovaskuläre Aufnahmen und erweiterte Analysetools wie EchoPAC™, TomTec Arena™ und AW, sodass Kardiologen an jeder beliebigen Workstation arbeiten können.

Centricity Universal Viewer ZFP
Optimiert die Kommunikation und Zusammenarbeit.

Centricity Clinical Archive3
Bietet sowohl eine zuverlässige, patientenzentrierte, herstellerunabhängige Archivierungslösung für nahtlose Bild- und Dokumentenkonsolidierung als auch Dokumentenzugriff.

View the Centricity Cardio Enterprise Demo

Zukünftige Events


3 Centricity Clinical Archive umfasst die folgenden Produktkomponenten: Centricity Enterprise Archive, Centricity Universal Viewer ZFP, Caradigm eHIE, Centricity Clinical Gateway, NextGate MatchMetrix EMPI, PACSGEAR PacsScan™

Downloads

LERNEN

Webinar – Linking Cath Labs & Informatics: Growing a PCI (Percutaneous Coronary Intervention) Program (Verknüpfung von Katheterlabor und Informatik: Entwicklung eines PCI-Programms (Perkutane Koronarintervention) 

Erfahren Sie, wie sich das Saratoga Hospital von einem kommunalen Krankenhaus zu einem regionalen, integrierten Versorgungsnetzwerk entwickelt hat. Durch das Wachstum entstand der Bedarf für ein dediziertes PCI-Programm, das im Januar 2015 in Betrieb genommen wurde, sowie eine komplette technische Umstrukturierung: Katheterlabor, Echo, hämodynamisches Monitoring und ein vollintegriertes kardiovaskuläres Informationssystem.

Webinar - Der Kern der Sache: Verbesserung der kardiovaskulären Versorgung mithilfe von IT

Erfahren Sie von Dr. David Williams vom Brigham & Women’s Hospital und Dr. Kalon Kwyn Leung Ho, MSc, vom Beth Israel Deaconess Medical Center, welche Rolle die IT bei der kardiovaskulären Versorgung in Bezug auf Patientenmanagement, Kostenkontrolle, Arbeitsabläufe, bewährte Praktiken und Berichterstellung spielt.

ENTDECKEN

Fallstudie –Technologische Modernisierung: Integration des Katheterlabors in CVIT  

Fallstudie – Oklahoma State University Medical Center

Das Oklahoma State University Medical Center erzielt mit der Centricity Cardio Enterprise-Lösung1 von GE Healthcare einen breiteren Bildzugriff und eine verbesserte kardiologische Versorgung.

Workflow

Anpassung der Prozesse an Fachbereiche und Einrichtungen

Centricity™ Cardio Workflow bietet leistungsstarke Workflow-Tools zur Steigerung des Patientendurchsatzes und Optimierung der Produktivität des Personals. Ganz gleich, ob Ihre Einrichtung Aufträge für Ihre kardiologischen Untersuchungen erstellt bzw. ein organisationsweites oder kardiologiespezifisches Planungssystem unterhält, bieten wir diverse fortschrittliche Oberflächen und Lösungen, die dank ihrer Flexibilität Ihren Arbeitsablauf optimieren.

  • Notfall – Bietet Fernzugriff1 auf EKGs, Laborwerte und Daten aus Ihrem EMR zur Anzeige vorheriger Patientendaten.
  • Beurteilung – Bietet Verbindungsmöglichkeit mit Ihren Geräten zur Aggregierung von Daten.
  • Diagnose – Ermöglicht die Verbindung mit Ihrem Hämatologie-System und Labordaten zur Rationalisierung der Entscheidungsprozesse.
  • Behandlung – Passt den Arbeitsablauf an Ihr EP- oder Hämatologie-System an und unterstützt Sie beim Treffen und Dokumentieren von Behandlungsentscheidungen und Verwalten von Ressourcen.
  • Patientenmanagement – Bietet Zugriff von jedem beliebigen Standort aus1 auf eine gesamte Patientenakte und verbessert so das Patienten-Follow-up.


1 verfügbarer Internetanschluss vorausgesetzt


Visualisierung

Zugriff auf diagnostische Bilder und Tools – jederzeit und überall1

Centricity Universal Viewer verfügt über erweiterte Visualisierungs- und Quantifizierungstools für die Kardiologie und bietet so eine zentrale Quelle für die koronare und vaskuläre Analyse, Volumenanalyse, Echomessung und -analyse wie etwa 2D Strain, 3D- und 4D-Visualisierung und erweiterte Messtools für Katheterlaborverfahren. Centricity Universal Viewer bietet integrierten Fernzugriff auf die Plugin-Software EchoPAC von GE Healthcare sowie TomTec-Arena™.

Folgende integrierte Tools stehen zur Verfügung:

  • Koronare und vaskuläre Analyse
  • Stenose-Analyse
  • Ventrikel-Analyse
  • Echo-Analyse
  • Stress-Echo-Analyse
  • Erweiterte 3D-/4D-Echo-Analysetools
  • Auswertungs- und Messmodul für vaskulären Ultraschall
  • Verbindung mit GE Healthcare MUSE™ EKG-Managementsystem


Zero-Footprint

Optimiert die Kommunikation und Zusammenarbeit

Centricity Universal Viewer Zero Footprint (ZFP) bietet Medizinern überall1 auf dem Gerät der Wahl2 organisationsweiten und fachbereichsübergreifenden Zugriff auf Bilder und Berichte.

IT-Management und -Personal der Organisation profitieren von folgenden Vorteilen:

  • Keinerlei Installationsbedarf, kein Software-Download auf das Gerät des Endbenutzers, keine administrativen Zugriffsrechte für Software erforderlich, keine Speicherung von Patientendaten auf dem Gerät – so sind Sie bei der Nutzung der Software weniger auf das IT-Personal angewiesen und können die Patientenversorgung effizienter gestalten.
  • Möglichkeit der Nutzung einer einzigen Bildbetrachtungslösung in Ihrem herstellerunabhängigen Archiv (Vendor Neutral Archive, VNA) – von abteilungsinternen DICOM- zu organisationsweiten, fachbereichsübergreifenden Systemen mit DICOM- und XDS-Inhalten.
  • Funktionen für einen sicheren Zugriff auf Bilder mit Ihrem EMR, KIS und RIS sowie Standalone-Zugriff.

1 verfügbarer Internetanschluss vorausgesetzt
2 Siehe Liste der unterstützten Geräte und Browser im Abschnitt zu den technischen Daten dieses Datenblatts.

Archivieren

Nahtloser Zugriff auf Bilder und Dokumente sowie Konsolidierung

Centricity Clinical Archive (CCA)1 ist eine herstellerunabhängige Lösung mit offener Architektur zur Zusammenführung und intelligenten Verwaltung von Patientendaten, Bildern und organisationseigenen Inhalten. CCA basiert auf IHE XDS- und DICOM-konformen Branchenstandards und ermöglicht eine nahtlose Konnektivität zwischen verschiedenen Systemen über mehrere Archivsysteme, Fachbereiche und Einrichtungen hinweg. CCA arbeitet mit dem leistungsstarken Centricity Universal Viewer ZFP-Client, um bei Bedarf einen schnellen Austausch von und Zugriff auf die longitudinale Anamnese von Patienten an jedem Ort2 zu ermöglichen.

1 Centricity Clinical Archive umfasst die folgenden Produktkomponenten: Centricity Enterprise Archive, Centricity Universal Viewer ZFP, XDS Registry, Centricity Clinical Gateway, NextGate MatchMetrix EMPI und Lexmark PACS Scan™.
2 verfügbarer Internetanschluss vorausgesetzt

Centricity Clinical Archive

Sozial vernetzt mit GE

Teilen, folgen und interagieren Sie mit GE Healthcare

Sprechen Sie mit uns im Healthcare IT Blog

Folgen Sie uns auf LinkedIn

Diskutieren Sie auf Twitter mit

Fordern Sie eine Demo an

Halten Sie sich mit SmartMail auf dem Laufenden

Zukünftige Events


Ressourcen

Broschüren

Fallstudien

Webinare

Testimonials

Industry Knowledge Center

Centricity STAR Program