Überblick

Eine wirksame Strategie für ein verbessertes Dosismanagement

Um das Dosismanagement zu verbessern, braucht man eine Strategie – unsere heißt GE Blueprint. Im Zentrum stehen Technologien wie AutoEx und Innova Sense, die die Dosis über die gesamte Bildgebungskette hinweg optimieren.

Minimale Dosis für Patienten und das medizinische Team.

Unsere Lösungen zum Dosismanagement versetzen Sie in die Lage umfassende aber leicht verständliche Dosisinformationen zu erfassen und proaktiv zu handeln.

Bausteine des GE Blueprint Interventional

Dosisreduktions-Funktionen

Optimieren und personalisieren sie ihre Dosiseinstellungen direkt vom Behandlungstisch, ohne Kompromisse bei klinischen Details. 

  • DosisPersonalisierung
  • InnovaSense*
  • Fluorostore
  • Virtuelle Kollimation

Dosisinfomations- Lösungen

Erhalten Sie umfassende und verständliche Dosisinformationen, die Ihnen ein proaktives Management Ihres Strahlenschutzes ermöglichen.

  • Dose Map
  • Innova Dose Reports
  • DoseWatch
  • RaySafe i2

Dosiseffiziente Technologien

Wir bei GE haben unsere Systeme von Grund auf so entwickelt, dass sie die optimale Bildqualität, bei geringtsmöglicher Dosis erhalten.

  • Detective Quantum Efficiency
  • Durchleuchtungs-Röntgenröhre
  • Spektraler Kupferfilter
  • Dynamic Range Management


Innovationen

Dose Map

Anzeige der geschätzten kumulierten lokalen Patientendosis während der gesamten Untersuchung
Dose Map zeichnet während Verfahren, die auf einem Angiographiesystem von GE Healthcare durchgeführt werden, die geschätzte kumulierte lokale Strahlendosis auf und zeigt sie an. Die Anzeige der berechneten und kumulierten lokalen Dosis wird auf Befehl des Benutzers oder durch einen konfigurierten Grenzwert ausgelöst. Dabei wird die Verteilung der lokal kumulierten Dosis während der gesamten Untersuchung sowie die jeweils aktuelle Strahlprojektion visuell dargestellt. 

 

Werner Van den Eynde, Medical Director
Eine Regulierung der lokalen Dosis kann bei interventionellen Eingriffen besonders schwierig sein, insbesondere bei Fällen wie CTO, Mehrfachstents, komplexen Ablationen und implantierten Geräten.

 

 

 

Gokhan Gunes, Strategic Manager
Wir benötigen eine wirksame Strategie zur Verbesserung des Dosismanagements – dies ist unser „GE-Blueprint“. Durch Darstellungs- und Erfassungsprogramme wie Dose Map von GE können wir hier bedeutende Fortschritte erzielen.

 

 

Monique Attali, Engineer, Program Manager
Die Dosisverteilung wird auf ein Körpermodell projiziert und als hoch auflösende Karte auf dem Referenzmonitor direkt neben dem Live-Bild dargestellt.


 

 

Anne Bessou, klinische Wissenschaftlerin
Wir haben einen leistungsstarken Algorithmus entwickelt, der die zahlreichen Variablen berücksichtigt, die sich auf die Verteilung der kumulierten lokalen Dosis auswirken können. So erhalten wir eine sehr genaue Verteilungskarte der kumulierten lokalen Dosis über den gesamten Untersuchungsverlauf hinweg.

 

 

Francisco Sureda, Principal Engineer
Dose Map integriert die Dosisinformationen in den medizinischen Arbeitsablauf und zeigt sie an einem günstigen Ort an, ohne die Aufmerksamkeit des Arztes abzulenken oder das Verfahren zu unterbrechen. 

Dosisreduktion


Optimieren und personalisieren sie ihre Dosiseinstellungen direkt vom Behandlungstisch, ohne auf Kompromisse bei klinischen Details verzichten zu müssen.


Personalisierte Strahlendosen1
Das GE Healthcare Angiographiesystem bietet bis zu fünf automatische Belichtungseinstellungen2. Auf Wunsch können diese Einstellungen auch für klinische Protokolle modifiziert werden3, um eine individuelle Anpassung für unterschiedliche Verfahren und Anwender zu ermöglichen.

Einstellungsmöglichkeiten direkt am Tisch: Flexible Dosiseinstellungen einfach und schnell über den Central Touchscreen verfügbar

AutoEx - 50% sofortige Dosisreduktion
AutoEx regelt in Echtzeit die Belichtung und liefert die bestmögliche Bildqualität bei optimaler Dosis

  • AutoEx schätzt dabei die Dicke des Patienten
  • AutoEx kalkuliert die Detektoreingangsdosis
  • Auto Ex berechnet die Aufnahmeparameter: KV, mA, Pulsebreite Focusgröße, Filter


InnovaSense*1
InnovaSense* ist eine fortschrittliche Technologie, die einen “intelligenten” Detektor verwendet, um die Patientenkonturen und Bewegung des C-Bogens zu erkennen und die automatisch die optimale Position für den Bildempfänger zu bestimmen. Der Abstand des Detektors zum Patienten wird dabei automatisch angepasst und sorgt für optimale Abbildungsgeometrie und geringe Strahlenexposition.

                                     


Weniger Abstand. Weniger Dosis.
Mit InnovaSense, haben Ärzte eine weitere einfach zu bedienende Möglichkeit, um die Gesamtdosis unter Beibehaltung der Bildqualität zu reduzieren. Durch die Optimierung des Röhren-Detektor-Abstands, gibt Ihnen InnovaSense eine einfache Möglichkeit, die Patientenhautdosis zu reduzieren. Wie InnovaSense funktioniert: Ein Sensor misst und minimiert den Abstand zwischen dem Detektor und dem Patienten. Automatisch gewählte verschiedene Angulationen helfen während der Prozedur, dass sich Dosis auf einem einzigen Körperbereich des Patienten akkumuliert.


Fluorostore1
Wiederholen sie das Bild ohne weitere Bestrahlung. Ermöglicht das Speichern und sofortige Anzeigen von Bildsequenzen der letzten 450 Durchleuchtungsaufnahmen auf Knopfdruck und reduziert so den Bedarf an zusätzlichen Aufnahmen und Strahlendosen. Je nach Bildfrequenz dauert die Aufnahme 15 bis 60 Sekunden.



Virtuelle Kollimation1
Virtuelle Kollimation gibt Ihnen eine Vorschau auf die Positionierung des Kollimators ohne zusätzliche Strahlenbelastung. Sie vermeiden zu kleine Bildausschnitte und positionieren die Kollimatorlamellen ohne Bestrahlung. Eingeblendete Hilfslinen visualisieren die Lamellen im Livebild oder im letzten verfügbaren Bild (LIH).



1. Einige Funktionen sind möglicherweise in bestimmten Regionen nicht erhältlich. Einige der beschriebenen Funktionen sind optional.

2. Außer in folgenden Ländern: Deutschland, Schweiz, Österreich, Neuseeland, wo es nur zwei Voreinstellungen gibt.

3. Auf Anfrage durch den für die Wartung Ihres Systems zuständigen Dienstleister.

Dosiskontrolle


Dose Map1

Dose Map zeichnet die geschätzte kummulierte lokale Patientendosis während der Untersuchung auf und zeigt diese an. Die Werte und eine entsprechende Visualisierung werden auf Nutzeranfrage oder bei einem voreingestellten Schwellenwert automatisch angezeigt.


Innova Dosisberichte 
Innova Dose Reports liefern Ihnen Zusammenfassungen/Berichte zu Dosisdaten von jedem Ihrer interventionellen Systeme per E-Mail. Sie können Dosisprofile für bestimmte Untersuchungen1 , die den von Ihnen definierten Schwellenwert überschritten haben, sehen. Sie identifizieren Hochdosis-Fälle und helfen die Patientenstrahlendosis gegenüber veröffentlichten Referenzniveaus zu überwachen. Diese kritischen Informationen werden in umfassenden Berichten zusammengefasst, um Dosisdetails pro Untersuchung, monatliche Trends, Benchmarking und mehr zu liefern.


DoseWatch1
DoseWatch hilft Ihnen regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden. DoseWatch ist herstellerunabhängig einsetzbar und für alle Bildgebungsverfahren verfügbar. Es werden Daten von den Bildgebenden Systemen übernommen und dosisrelevante Informationen erfasst und strukturiert dargestellt.DoseWatch ermöglicht es Ihnen Dosisdaten Ihrer Systeme zu beurteilen und durch die integrierte statistische Analyse die Dosis zu minimieren. Weitere Informationen zu DoseWatch.



RaySafe i21,2
RaySafe i2 ist ein aktives Dosimitriesystem, welches dem medizinischem Personal in Echtzeit Informationen über Ihre Strahlenbelastung. Das RaySafe i2 System informiert das Personal personenbezogen in Echtzeit über die Dosis der Röntgenstreustrahlung und ermöglicht dadurch eine ständige Verbesserung der Arbeitsverfahren in Röntgenumgebungen.



1. Einige Funktionen sind möglicherweise in bestimmten Regionen nicht erhältlich. Einige der beschriebenen Funktionen sind optional.

2. Dieses Produkt wird von RaySafe hergestellt und von GE vertrieben.

Maximale Dosiseffizienz


Wir bei GE haben unsere Systeme von Grund auf so entwickelt, dass Sie die optimale Bildqualität, bei geringtsmöglicher Dosis erhalten.

 

Die detektive Quanteneffizienz
Der wissenschaftliche Standard für die Beurteilung von Dosis Effizient des Detektors.

Der proprietäre Angiographie Flat-Panel-Detektor von GE bietet eines der branchenweit höchsten DQE (Detective Quantum Efficiency), ein internationaler Parameter als Index der Detektorleistung. Hoher DQE ermöglicht eine bessere Bildqualität bei gleicher Dosis, oder die gleiche Bildqualität bei einer geringeren Dosis.

 

 

Hochleistungsfähige fluoroskopische Röntgenröhre
Die hohe Strom-und Wärmeableitungsfähigkeit der Röntgenröhre ermöglicht spektrale Filterung und dadurch eine Verhärtung des Röntgenstrahls, der so hocheffizient und monochromatisch wird. Ein härterer Röntgenstrahl vermeidet eine unnötige Absorption durch den Körper und hilft so, unnötige Strahlung zu minimieren.

 

 

Spektraler Kupferfilter
Vielseitige, einheitliche und leistungsfähige Strahlenerhärtung.

Spektrale Kupferfilter im Kollimator sind in verschiedenen Stärken verfügbar und werden automatisch vom System gesteuert um eine optimale Strahlenerhärtung zu erreichen. Verbunden mit fortschrittlicher Röhrentechnologie, kann so ein effizientes Dosismanagement erreicht werden.

 

 

Dynamic Range Management (DRM)
Leistungsfähige Algorithmen zur Kontrastoptimierung.

Dynamic Range Management wurde entwickelt, um Probleme mit Verdunkelung oder Überbelichtung des Bildes zu vermeiden. Durch leistungsfähige Algorithmen werden Kontrast optimiert, der anatomische Hintergrund harmonisiert, die intervent. Materialien exzellent dargestellt.