Überblick

Das CASE ES Ergospirometrie-System kombiniert die Qualität des CASE-Belastungs-EKG-Systems mit der Leistung des Ganshorn PowerCube auf einer Plattform, um Medizinern eine exakte und zuverlässige kardiopulmonale Diagnostik zu ermöglichen. Sowohl zur Erstellung von exakteren Diagnosen bei Herzversagen als auch zur Beurteilung des Patientenzustands im Hinblick auf chirurgische Eingriffe oder Abklärung von Ventilationsstörungen bietet das CASE ES-System zuverlässige Analysedaten für fundierte Behandlungsentscheidungen.

Vorteile

Mehr Sicherheit durch exaktere Messergebnisse

  • Nutzen Sie die innovativen Vorteile der Variable Orifice-Flowsensortechnologie.
  • Erhalten Sie präzise Atmungsmessungen, die nicht durch Wasserdampf, Speichel oder Vibrationen bei Belastung beeinflusst werden.
  • Der nur 29 g schwere Sensor bietet optimalen Patientenkomfort und ist mit allen geltenden Vorschriften konform.
  • Mit der leicht zu bedienenden Software kann zwischen der gleichzeitigen Ansicht aller 9 Wasserman-Felder oder der Vollbildschirmanzeige jedes einzelnen Feldes zur exakten Erkennung der anaeroben Schwelle (AT; Anaerobic Threshold) umgeschaltet werden.     

Verbesserter Zugriff auf Messergebnisse

  • Dank der nahtlosen Integration der Ergospirometrie-Software in das CASE-System kann einfach von einem beliebigen PC Ihres LANs auf Untersuchungen zugegriffen werden, um diese zu prüfen, bearbeiten oder exportieren.
  • Die Untersuchungsergebnisse können in XML- und PDF-Format an Ihr KIS/EMR-System übertragen werden.

Verbesserte Sicherheit

  • 100 % wasserdichte/spülmaschinenfeste Tastatur und Maus mit Silver Seal™ Schutz: Eine antibakterielle und pilzhemmende Behandlung, die sie sauberer und gesünder hält, indem sie der Vermehrung von Bakterien, Schimmelsporen, Mehltau und Pilzen entgegenwirkt und eine gründliche Reinigung erleichtert, so dass Sie und Ihre Patienten besser gegen Infektionsrisiken geschützt werden.
  • Gelaserte True-Type-Tasten
  • Granit-Färbung für eine verbesserte Lesbarkeit

Maximale Rentabilität

  • Rüsten Sie Ihr vorhandenes CASE-System zu einer kosteneffektiven Lösung mit zusätzlichen kardiopulmonalen Diagnosefunktionen auf.
  • Rationalisieren Sie Ihren Arbeitsablauf durch die Anzeige aller häufig während einer Untersuchung verwendeten Einstellungen auf nur einem Bildschirm.
  • Die Gassensoren erfordern dank des geringen Gasverbrauchs während der automatischen Kalibrierung weniger Flaschenwechsel.
  • Die Flowsensoren sind reinigungsfreundlich und erfordern keine Trocknungszeit; dies beschleunigt den Patientendurchsatz.

Technologie

Die LF8-Software des CASE ES-Systems enthält folgende Parameter:

  • Spirometrie
    • IVC – höchste gemessene inspiratorische Vitalkapazität des Messvorgangs
    • EVC – höchste gemessene langsame exspiratorische Vitalkapazität des Messvorgangs; MV – Minutenvolumen
    • MVV – Maximale willkürliche Atmung
  • Flow/Volumen
    • FVCex – Forcierte exspiratorische Vitalkapazität
    • FVCin – Forcierte inspiratorische Vitalkapazität
    • FEV1 – Forciertes exspiratorisches Volumen nach einer Sekunde
  • Ergospirometrie
    • VO2 – Sauerstoffaufnahme
    • VCO2 – Kohlendioxidabgabe
    • RER – Respiratorischer Austauschquotient
    • VE – Exspiratorisches Atemvolumen
  • Flow/Volumen bei Belastung
    • VT – Tidalvolumen
    • IC – Inspiratorische Kapazität
  • Option
    • SpO2
  • Peripheriegeräte
    • Kombination mit verschiedenen Fahrrädern und Laufbändern: eBike und Treadmill T2000, T2100 von GE
  • Vorprogrammierte Belastungsprotokolle
    • Benutzerkonfiguriert mit von CASE vorgegebenen Ergometrieprotokollen
    • Der finale Bericht kann über einen vorhandenen Farblaser-Netzwerkdrucker ausgedruckt werden.

Zugehörige Links

Downloads