Überblick

Klinisch orientiert, technisch solide


Mit MUSE™ V9 erreichen die kardiologischen Informationssysteme eine neue Stufe – durch erweiterte Konnektivitäts-Tools, intelligentere Workflows, mehr Datensicherheit und Datenschutzfunktionen. Die neuen Funktionen und Upgrades des MUSE-Systems sind für einen insgesamt verbesserten Prozess der kardiovaskulären Versorgung ausgelegt – für Kardiologen, IT-Administratoren und Patienten.

MUSE V9 verbindet durch viele klinische und IT-Vorteile das Angenehme mit dem Nützlichen …

  • Beschleunigt Entscheidungsprozesse durch Vermessungs- und Analyse-Tools zur Unterstützung der kardiologischen Versorgung
  • Schließt die Kommunikationslücke zwischen Anbietern, Modalitäten, Praxen, MVZs, Krankenhäusern, Pflegebereichen und Ihrem Unternehmen
  • Sichere Daten bei einfachem Zugriff
  • Maximiert den klinischen Nutzen durch MUSE und nutzt Ihre vorhandenen Geräte, herstellerunabhängig
  • Integrierbar mit Active Directory, KIS, EPA und Protokollierungs-/Audit-Systemen für zentrale Benutzerauthentifizierung und -anmeldung sowie verbesserte Prüffunktionen
  • Aktiviert die DICOM-Konnektivität zur Erfassung, Weitergabe und Speicherung auf mehreren Plattformen, darunter Vendor Neutral Archive (VNA)
  • Ermöglicht Workflow-Flexibilität bei der Datenerfassung durch Barcodes am GE-Gerät für Patientendaten- und Auftragsabruf und trägt zur Verringerung von Fehlern durch manuelle Eingaben bei



Konnektivität

Ziehen Sie maximalen Nutzen aus Ihren Investitionen.

MUSE V9 verbindet unterschiedliche Anbieter, Modalitäten, Praxen, MVZ, Krankenhäusern, Pflegebereichen und Ihrem Unternehmen. Dadurch können Sie den klinischen Nutzen durch MUSE maximieren und Ihre Investitionen in die kardiologische Diagnostik besser nutzen.

MUSE eDoc Connect ist eine offene, direkte Lösung verschiedener Hersteller für mehrere Modalitäten.
• Leichte Integration von GE-Fremdtechnologien
• Direkte Konnektivität zum Empfang und Speichern von Berichten anderer, über das Netzwerk verbundener, Geräte, z.B. Ergometrie-Geräte, EKG-Geräte, tragbare Geräte, Geräte für Lungenfunktionsprüfungen u.v.m.
• Patientendaten und klinische Ergebnisse in derselben Ansicht darstellbar
• Integrierte Schnittstelle macht die Pflege zusätzlicher Schnittstellen durch die IT überflüssig

MUSE DICOM Connect ist die direkte Verbindung zwischen der Datenerfassung beim Ruhe-EKG und den, auf DICOM-Protokollen basierenden, Systemen, darunter EPA, PACS und RIS.
• MUSE empfängt DICOM**-Modalitäts-Arbeitslisten (Modality Worklists), setzt diese um und führt damit einen effizienten Ruhe-EKG-Workflow für die kardiologische Abteilung durch
• Sehr wichtige Informationen können an die Bildgebungs- oder Radiologie-Workstation weitergeleitet werden, um die kardiologische Diagnose zu beschleunigen und zu präzisieren
• Bereitstellung eines diagnostischen EKG-Expertensystems, um EKGs ohne Beeinträchtigung des Arbeitsablaufs bearbeiten, bestätigen und weiterleiten zu können
• Senden von Ruhe-EKGs im DICOM-Format an ein PACS- oder VNA-System (Vendor Neutral Archive) auf Anforderung








Sicherheit und Prüfung

Verbesserung von Systemsicherheit und Datenschutz

Angesichts der heutzutage unvorhersehbaren, komplexen Umgebungen müssen Gesundheitsdienstleister die Systemintegrität und die Einhaltung aller Vorschriften sicherstellen.

MUSE A/D Connect
• Ermöglicht die Integration mit Active Directory-Lösungen für einen vereinfachten, sicheren Anmeldevorgang
• Ermöglicht jedem autorisierten Benutzer eine Einmalanmeldung (SSO) auf Unternehmens- oder Mandantenebene
• Richtet einen zentralisierten Aktivierungs-/Deaktivierungsprozess ein, der für die Verwendung von LDAP-Gruppen für Benutzerkonten oder für die Verwendung der bestehenden Funktionalität zur Erstellung von MUSE-Benutzern konfiguriert werden kann
• Administratoren müssen keine separaten Benutzernamen und Kennwörter mehr für das MUSE-System pflegen
• Spart Zeit und vereinfacht die IT-Sicherheit, die Benutzerkontenverwaltung und die Administration des Krankenhausnetzwerks

Audit- und Datenprotokolle
Die, im MUSE-System zur Verfügung stehenden, erweiterten Audit- und Datenprotokollierungs-Tools sind von großer Bedeutung für die Verbesserung von Qualität und Compliance.
• Eine umfassende Audit-Komponente verfolgt, wer wann nach einer Patientenakte sucht, sie öffnet und ansieht. Diese Funktionalitäten unterstützten das Krankenhaus dabei, den HIPAA-Anforderungen (Healthcare Insurance Portability and Accountability Act) zu genügen
• Zum Schutz der Patientendaten werden bei jedem Öffnen oder Ausdrucken einer Untersuchung die entsprechenden Details in Datenzugriffsprotokollen aufgezeichnet (z.B. Benutzer, Workstation, Zeitstempel)
• Beinhaltet den Zugriff auf Fehlerprotokolle und deren Export an Drittanbieter-Tools, sodass die Kundendiensttechniker Probleme besser nachvollziehen und/oder die Benutzerfunktionalität überprüfen können





Unternehmens-Workflow

Die MUSE-Plattform ist skalierbar von eigenständig arbeitenden Akutkrankenhäusern bis hin zu einer Unternehmenslösung, die von großen Gesundheitssystemen weltweit implementiert werden.

Unabhängig von der Lösung, gleich ob Einzeleinrichtung oder Unternehmen. MUSE kann die nahtlose Übertragung von Informationen an den Arzt erleichtern. Mit einem allumfassenden, flexiblen, leicht zugänglichen System haben Sie die Möglichkeit, Untersuchungen an unterschiedlichen Orten aufeinander abzustimmen.

In vielen Gesundheitssystemen wurden unabhängige MUSE-Systeme zu einer einzigen Lösung zusammengeführt, um den Platz für die Hardware, den Aufwand für die HL7-Konfiguration und die Gebühren für Software-Lizenzen zu verringern und gleichzeitig über erweiterte Funktionen bei reduzierten Betriebskosten zu verfügen.

Erstversorgung und STEMI-Workflow
Bei einem Herzinfarkt zählt jede Minute. MUSE kann mit präklinischen 12-Kanal-EKG-Systemen anderer Anbieter integriert werden, um schnelle Behandlungsentscheidungen treffen zu können und Krankenhausabteilungen, wie das Katheterlabor, auf das Eintreffen des Patienten und dessen Behandlung vorzubereiten. Sehen Sie, wie MUSE dabei hilft, mit einem präklinischen EKG Zeit zu sparen

Erweiterter Barcode-Workflow
MUSE V9 in Kombination mit den erweiterten Barcode-Funktionen des MAC 5500 kann die Effizienz des ganzen Krankenhauses verbessern. Die Patientendaten können schnell an die Untersuchung angehängt werden, noch bevor der Auftrag abgeschlossen ist. Mit dieser Lösung können kostspielige Fehldiagnosen vermieden, Prozesse für das Krankenhauspersonal automatisiert und Workflows optimiert werden. Das trägt zu einer besseren Versorgung und der Reduzierung von Kosten für das Krankenhaus bei.

Klicken Sie auf die nachfolgende Grafik, um zu sehen, wie die Systeme MAC 5500 HD und MUSE gemeinsam den EKG-Workflow optimieren.

Unternehmens-Workflow
Mit dem Wachstum Ihres Unternehmens werden Untersuchungen zunehmend an Ambulanzen und Arztpraxen ausgelagert. Die MUSE-Plattform ist für die nahtlose Verbindung mehrerer Krankenhäuser und Praxen ausgelegt, indem Daten im gesamten Unternehmen genutzt werden können. Das können Daten aus normalen EKGs, Belastungs- sowie Langzeit-EKGs oder anderen diagnostischen Herzuntersuchungen sein.

Grundversorgungs-Workflow
In dem Maß, wie sich der Versorgungsweg Ihrer Patienten verlängert, muss die Weiterleitung der Untersuchungsergebnisse gegeben sein. MUSE V9 ermöglicht dem Benutzer die Weiterleitung von Berichten an weitere Ärzte, z. B. den behandelnden Arzt, den aufnehmenden Arzt sowie den Allgemein- oder den Hausarzt.

Klinische Expertise

Klinische Expertise

Das System MUSE™ basiert auf jahrzehntelanger Forschung, die in die Entwicklung von EKG-Analyse- Algorithmen investiert wurde. Die Qualitäts-Algorithmen wurden anhand klinisch korrelierter Datenbanken auf ihre Genauigkeit geprüft und sind von über 150 wissenschaftlichen Referenzen gestützt. * MUSE V9 profitiert von diesen umfangreichen Erfahrungen und den Ergebnissen von gespeicherten und analysierten klinisch relevanter Herzdaten. Es ermöglicht den leichten Zugriff auf diese Daten und deren automatische Übertragung. Das Angenehme wird mit dem Nützlichen verbunden – für intelligente Krankenhäuser, die intelligente Entscheidungen treffen können.

Bearbeitungswerkzeuge für den Arzt: Es gibt eine Reihe von leicht bedienbaren Werkzeugen für die Prüfung von Befunden, die Ihnen eine bessere Patientenversorgung ermöglichen. Dazu gehören: Elektronische Messschieber, Vergrößerung und Kommentareinfügung oder Freitextbearbeitung u.v.m.
Serienvergleich: MUSE speichert EKGs mit den, vom Arzt bearbeiteten, Befundungen und arbeitet mit dem Serienvergleichsprogramm Marquette™ 12SL™ zusammen, wodurch die genaue und zweckmäßige Beurteilung der EKG-Daten eines Patienten ermöglicht wird und auf Veränderungen hingewiesen werden kann.


Schrittmacher-Beschriftung: Heutige Schrittmacher sind mit Standard-EKGs schwer zu erkennen. Die Schrittmachererkennung des Systems MAC™ 5500 HD für Ruhe-EKGs, kombiniert mit Beschriftungen aus dem MUSE-System, kann Schrittmacherimpulse genauer erkennen und verringert damit das Risiko von Behandlungen, die für Schrittmacherpatienten kontraindiziert sind. Ein dedizierter Kanal für die Schrittmachererkennung reduziert die Notwendigkeit der Erkennung von Schrittmacherimpulsen innerhalb des EKG-Signals und unterstützt so die schnelle Diagnose, wenn es um Minuten geht. Selbst biventrikuläre Schrittmacher werden erkannt.

Unterstützung

Unser Team steht Ihrem Team jederzeit zur Seite, um sicherzustellen, dass die Kapazitäten Ihres MUSE-Systems in Ihrer Einrichtung wirklich ausgeschöpft werden.

Unser spezielles Team von IT-Projektmanagern, HL7-Ingenieuren, Spezialisten für Datenbankkonvertierungen, Außendiensttechnikern, Spezialisten für klinische Schulungen und Beratern für diagnostische Workflows ist der Grund dafür, dass MD Buyline GE Healthcare durchgehend unter den beiden Besten für Servicequalität und technischen Support eingestuft hat.

Zu unserem umfassenden technischen Support gehören folgende Aspekte:

  • Projektmanagement mit Schwerpunkt auf reibungsloser Inbetriebnahme. Ein spezieller Manager beaufsichtigt die Installation und bleibt für die Dauer des gesamten Projekts Ihr persönlicher Ansprechpartner
  • HL7-Integration zur Optimierung der MUSE-Integration mit Ihren vorhandenen Systemen
  • Klinische Anwendungen für Fern-, Online- und Vor-Ort-Schulungen des Kunden
  • Datenbankkonvertierungs-Services zur Unterstützung der Verwaltung von übernommenen Daten
  • Support-Vereinbarungen um Ihre Investition mit Aktualisierungen und Upgrades zu unterstützen sowie den Schulungs-, Konfigurations- und Workflow-Bedarf zu decken.
  • Technische Fernunterstützung mit InSite™ ExC für eine Systemfehlerbehebung innerhalb von Minuten
  • Unterstützung vor Ort durch ein spezielles Team von über 150 hervorragend ausgebildeten Außendiensttechnikern
  • Eine Vielzahl von IT- und klinischen Schulungsprogrammen in Form von Fern- und Vor-Ort-Schulungen

Sie erhalten die Sicherheit von einer der größten und erfahrensten Serviceorganisationen der Branche, die mit Ihnen zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass Sie optimal von Ihrer technologischen Investition profitieren.

DICOM Gateway Pro

Ermöglichen der DICOM-Kommunikation mit EKG-Geräten

Im Hinblick auf den Wandel im Geschäftsbereich der Gesundheitsversorgung, benötigen Sie neue Lösungen, um die Herausforderungen zu meistern. DICOM™ Gateway Pro bietet eine direkte EKG-DICOM-Lösung. DICOM Gateway Pro verbindet die Modality Worklist mit verschiedenen MAC™ Elektrokardiographen und wandelt die Untersuchungsergebnisse in DICOM-Formate um. Diese Option unterstützt einen kontinuierlichen und automatisierten Workflow und somit eine ausführliche Patientenakte. DICOM Gateway Pro ist die direkte Verbindung zwischen der Ruhe-EKG-Datenakquisition und den DICOM-Protokoll-Basissystemen, z. B. EMR, PACS und RIS. Benutzer haben jetzt folgende Möglichkeiten:

  • Aktualisieren der Aufträge von GE-Geräten mit einer DICOM-Modality Worklist
  • Übertragen von abgeschlossenen Untersuchungen in einem DICOM-Format
  • Bei Bedarf: Senden von Ruhe-EKGs in einem DICOM-Format an den DICOM-Anbieter/-Dienst