Überblick

Optima MR450w 1,5T mit GEM Suite

Der Optima MR450w mit GEM Suite stellt auch weiterhin den Patientenkomfort in den Vordergrund – ohne jedoch Kompromisse hinsichtlich Qualität oder Funktionalität einzugehen. Das System vereint die Vorteile eines großen 70 cm Tunnels mit der GEM Spulentechnologie (Geometry Embracing Method).Optima MR450w 1.5T with GEM SuiteGEM ist ein neuartiges, modulares Spulenkonzept, welches eine für die jeweilige Untersuchung optimierte Spulenkonfiguration automatisiert zur Verfügung stellt - maßgeschneidert für jeden.

Die Plattform des MR450w wurde komplett überarbeitet und bietet nun:

  • Digitales, optisches HF-Empfangssystem OpTix – Digitalisierung von Signalen im Magnetraum für ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) und störungsfreien Empfang
  • Klinisch nutzbares Messfeld (FOV) von 50 cm in allen Raumrichtungen – Zuverlässige diagnostische Ergebnisse bei großen Messfeldern und Off-Center Untersuchungen
  • Zuverlässige und starke Gradienten – optimierte Ansteuerung der Gradienten für herausragende Leistung bei anspruchsvollen Applikationen wie fMRI, Herzuntersuchungen, Diffusionsstudien und Cine-Bildgebung
  • ART (Acoustic Reduction Technology) – zur Reduzierung des Geräuschpegels bei Hirn-, Wirbelsäulen- und Gelenkuntersuchungen ohne Bildqualitätseinbußen
  • SilentScan -in Kürze (CE Zertifizierung ist beantragt) für einige Anwendungen verfügbare, neue Aufnahmetechnik, die nahezu geräuschlose Untersuchungen ermöglicht

Vorteile

Der Optima MR450w mit GEM Suite erzeugt Bilder von kompromisslos hoher Qualität in einem breiten Anwendungsspektrum. Weitere Vorteile:

  • Patientengerechte Funktionalität – GE‘s mit dem IDEA Award ausgezeichnete „Caring Design“ und das flexible GEM Spulenkonzept sorgen für eine bequeme Lagerung der Patienten. Bei allen Untersuchungen kann der Patient wahlweise mit den Füßen, oder mit dem Kopf voran untersucht werden. Die Kopfauflage mit „Comfort Tilt“ vereinfacht die Lagerung auch bei anatomisch anspruchsvollen Patienten. Weniger Spulenwechsel ermöglichen kürzere Untersuchungszeiten, und das komfortable Polsterdesign mit variierenden Härtegraden strahlt Bequemlichkeit und Komfort aus. Last but not least helfen ART (Acoustic Noise Reduction Technology) und die demnächst für einige Anwendungen verfügbare SilentScan Technologie die Angst des Patienten und daraus resultierende Bewegungsartefakte zu minimieren.
  • Weniger Stationen, zuverlässigere Fettunterdrückung, schnellere Untersuchungen –  mehr Untersuchungen in kürzerer Zeit aufgrund der herausragenden Homogenität und dem großen klinisch nutzbaren Messfeld des Magneten.
  • Digitales optisches HF-Empfangssystem OpTix: Eine zukunftssicheres, skalierbares digitales Empfangssystem mit digitaler, optischer Signalübertragung zur Verringerung von Rauschen und zur Unterdrückung von sonstigen Störsignalen.
  • Effiziente Arbeitsabläufe – Die Integrierte Bedienkonsole (IROC - In-Room Operator Control) am Magneten, der GEM Express-Patiententisch mit der Patientenpositionierung mittels des intuitiven Intellitouch Systems, die GEM Suite, die Pause-Taste und neue Funktionen der Bedienoberfläche helfen, Patientenvorbereitung und Untersuchungsplanung zu beschleunigen.

Leistungsmerkmale

Patientenorientiertes Design

Der Optima MR450w mit GEM Suite verfügt über ein innovatives Design, das dem Patienten ein sicheres Gefühl vermittelt. Das System kann mit den folgenden Hauptmerkmalen aufwarten, die einen hohen Patientenkomfort und optimierte Arbeitsabläufe ermöglichen:

  • 70 cm Tunneldurchmesser – Helle Beleuchtung im Tunnelinnern, die weite Öffnung und der kurze Magnet sorgen für Komfort und Freiraum.
  • Bedienkonsole (IROC - In-Room Operator Control) am Magneten– Die wichtigsten Untersuchungseinstellungen werden an einem hochauflösenden Monitor angezeigt, der vorne am Magneten angebracht ist. Verschiedene Parameter können dort auch kontrolliert oder direkt an der integrierten Bedienkonsole am Magneten eingegeben werden.
  • Ergonomische Bedienelemente auf beiden Seiten – Bedienen Sie den Scanner von beiden Seiten des Tisches. Vereinfachte Patientenvorbereitung durch direkten Zugriff auf EKG und weitere physiologische Daten.
  • IntelliTouch-Patientenpositionierungssystem – Steigern Sie Ihre Untersuchungsproduktivität mit dem extrem intuitiven IntelliTouch-Patientenpositionierungssystem, wodurch die Ausrichtung am Laserlichtvisier überflüssig wird und pro Patient ca. 30 Sekunden wertvolle Untersuchungszeit eingespart werden können.
  • LED-Lichteffekte – Die klammerförmigen Lichteffekte auf beiden Seiten des Optima MR450w 1,5T steigern das gesamte ästhetische Erscheinungsbild des Systems und erinnern an schützende Hände, die den Patienten sicher behüten.

Innovative Technologie

  • Magnet – Leistungsstarker Kompaktmagnet mit hervorragender Homogenität und besonders großem, klinisch nutzbaren Messfeld von 50 cm in jeder Raumrichtung
  • Digitales optisches HF-Empfangssystem OpTix: – Eine zukunftssicheres, skalierbares digitales Empfangssystem mit einer hohen Anzahl vollständig ausgebauter Kanäle, bestehend aus je einem separaten Vorverstärker, Analog-/Digitalwandler höchster Leistungsfähigkeit und einem Empfänger, sowie digitaler, optischer Signalübertragung zur Verringerung von Rauschen und Unterdrückung von sonstigen Störsignalen.
  • ART - Acoustic Reduction Technology– ART verwendet passive und aktive Technologien zur Reduzierung des Geräuschpegels um bis zu 70%, um eine angenehmere Atmosphäre für den Patienten zu schaffen.
  • SilentScan – in Kürze (CE Zertifizierung ist beantragt) für einige Anwendungen verfügbare neue Aufnahmetechnik, die nahezu geräuschlose Untersuchungen ermöglicht
  • Kontrastmittelfreie Bildgebung – Hochauflösende kontrastmittelfreie Bildgebung der unteren Extremitäten mit Inhance DeltaFlow, arterielle und venöse neurologische Bildgebung mit 3D PC Inhance, quantitative Perfusions-Bildgebung mit 3D ASL sowie konsistente und zuverlässige Bildgebung der arteriellen und venösen Gefäße bei freier Atmung mit Inhance Inflow IR – und das alles ohne Kontrastmittel.
  • Herausragende Mammabildgebung – Dank Anwendungen wie IDEAL und VIBRANT-Flex erzielen Sie detailliertere MR-Aufnahmen mit höherem Kontrast als je zuvor.
  • Wirbelsäulen-Bildgebung mit zwei Stationen – Für Aufnahmen der gesamten Wirbelsäule in kürzester Zeit mit unterschiedlichen Kontrasten.
  • 3D ASL (Arterial Spin Labeling) – Erstellen Sie 3D-Perfusionskarten des Gehirns mit vollständiger Abdeckung und hohem SNR – eine ausgezeichnete Wahl für die Diagnosestellung bei zerebrovaskulären Erkrankungen.

Die richtige Investition

  • GE ContinuumTM – Eine belegte Erfolgsbilanz zeigt, dass GE seit 25 Jahren im Zuge der technologischen Weiterentwicklung zusätzliche Funktionen und neue Applikationen nicht nur auf neuen Systemen, sondern auch für die installierte Basis bereit stellt. Für unsere Kunden bedeutet dies, durch Aufrüstungen vorhandener Magnete in wirtschaftlich vertretbarem Umfang in den Genuss neuer Technologien zu kommen.
  • Hohe Systemverfügbarkeit – Maximieren Sie die Verfügbarkeit Ihres Systems dank eines der größten und erfahrensten Kundendienste der Welt, sowie mit Hilfe der InSiteTM „OnWatch“-Technologie, mit der drohende Ausfälle bereits im Vorfeld erkannt und vorbeugend behoben werden.
  • Mehr als Radiologie – Erweitern Sie Ihr Portfolio über die Radiologie hinaus: Der Optima MR450w 1,5T kann unter anderem auch zur Strahlentherapieplanung oder zur Therapie mit fokussiertem Ultraschall (MRgFUS) eingesetzt werden.

GEM Suite

GEM Suite ist ein integriertes System, das HF-Oberflächenspulen mit hoher Dichte mit innovativen Software-Technologien kombiniert. Als Konsequenz bietet die GEM Suite ausgezeichnete Bildqualität, verbesserten Workflow und höheren Patientenkomfort. Dadurch werden eventuell vorhandene Ängste der Patienten vor und während der Untersuchung sowie Bewegungsartefakte minimiert.

Hauptmerkmale: Bei allen Untersuchungen kann der Patient mit den Füßen voran untersucht werden. Das flexible Design sorgt für eine bequeme Lagerung des Patienten. Die Kopfauflage mit „Comfort Tilt“ vereinfacht die Lagerung auch bei anatomisch anspruchsvollen Patienten. Weniger Spulenwechsel ermöglichen kürzere Untersuchungszeiten, und das komfortable Polsterdesign mit variierenden Härtegraden strahlt Bequemlichkeit und Komfort aus. Jedes Element der GEM Suite kann einzeln oder für eine Ganzkörper-Bildgebung auch kombiniert verwendet werden.

  • GEM Express Patiententisch - Neues Design mit integrierter Posterior-Array-Suite und einem Tischpolsterset mit variierenden Härtegraden, das den Patientenkomfort verbessert. Der abkoppelbare Tisch vermeidet zusätzliche Umlagerungen und ermöglicht die Vorbereitung der Patienten außerhalb des Untersuchungsraums zur Erhöhung der Produktivität. In Notfällen können die Patienten in nur 20 Sekunden komplett aus dem Magnetraum evakuiert werden.
  • GEM Posterior Array Suite - Integriertes Posterior-Array mit hoher Spulendichte und optimierter Spulengeometrie für maximales Signal bei der Untersuchung von Wirbelsäule, Abdomen, Herz und den unteren Extremitäten.
  • GEM Neuro Suite -Die GEM Neuro Suite besteht aus vier Komponenten: Der Kopfauflage (posterior) und drei verschiedenen Spulenaufsätzen anterior. Zur Verfügung stehen ein komplett offene HWS-Array, eine offenes Kopf-/HWS-Array und ein ebenfalls recht offenes klassisches Neurovaskular-Array. Alle Untersuchungen können mit den Füßen oder mit dem Kopf voran durchgeführt werden, da die Spulenarrays an beiden Enden des Patiententisches positioniert werden können. Das Design der GEM Neuro Suite gibt dem Patienten das angenehme Gefühl von Freiraum und minimiert Sichtbehinderungen. Die hintere Kopfauflage kann mit dem entsprechenden GEM HWS-Array und bei korpulenten oder klaustrophobischen Patienten mit dem offenen Kopf-/HWS-Array kombiniert werden.
  • Comfort Tilt - Ermöglicht die Angulation der GEM Kopf- und Halseinheiten und sorgt für höheren Komfort und bessere Bildqualität, indem die Anatomie näher an den Spulenelementen platziert wird.
  • GEM Anterior Array - Ein leichtes, flexibles, dünnes und anatomisch vorgeformtes Array, das sich den unterschiedlichen Größen und Formen der Patienten anpasst. Mit einer Abdeckung von 54 cm in S-I Richtung ermöglicht das GEM Anterior-Array die Bildgebung des oberen Abdomens und des Beckens ohne Neupositionierung des Patienten und unterstützt die Parallelbildgebung in allen drei Ebenen.
  • GEM peripher-vaskuläre Suite - Ein peripher-vaskuläres Array für untere Extremitäten mit hoher Dichte, das die Bildgebung der Ober- und Unterschenkel in exzellenter Bildqualität ermöglicht und parallele Bildgebung in allen drei Ebenen erlaubt. Die Spule wird auf den Patiententisch gestellt und verfügt über ein innovatives selbsttragendes Scharnier zwischen den oberen und unteren Elementen, um die Patienten berührungslos untersuchen zu können.
Woman holding the GemSuite coil.

GEM Suite - weitere Bilder

The GEM Anterior Array.

GEM Anterior Array

 

The GEM HNU Cervical.

GEM HWS-Suite

 

The GEM HNU with open face adapter and comfort tilt.

GEM HWS mit offenem Gesichts-Adapter und Komfortneigung

The GEM HNU NV.

GEM Neuro Suite

 

The GEM Peripheral Vascular/Lower Extremity Array.

GEM Peripher-vaskuläres Array/Array für untere Extremitäten

Klinische Bilder