Überblick

Effiziente Datenintegration für stark ausgelastete Labors

CardioLab XT ist der zentrale Konvergenzpunkt für Bilder, Kurven und Daten von verschiedenen Quellen und bietet gleichzeitig eine komplette Palette mit innovativen Werkzeugen für das EP-Labor.

Es ermöglicht unter anderem die Datenintegration von Mapping- und Ablationssystemen sowie den Anschluss einer optionalen Centricity CA1000 Workstation und hilft somit stark ausgelasteten Labors, eine erstklassige medizinische Versorgung bei maximaler Gesamteffizienz zu leisten.

Vorteile

Das mit der bewährten Prucka-Technologie ausgestattete CardioLab XT bietet folgende Vorteile:

  • Erstklassige Signalqualität. Der hochleistungsfähige CLab II Plus-Verstärker liefert die Signalqualität, wie sie für eine außergewöhnlich präzise intrakardiale und EKG-Aufnahme notwendig ist.
  • Optimierte Verfahren. Leistungsfähige Signalanalysewerkzeuge für Befundungsübersichten, mehrsträngige Messsegmente, erweiterte Schrittmachererkennung, Simultananalyse von Aktivierungszeiten, Echtzeit-Mapping und Trigger-Beobachtung optimieren Ihre Verfahren, präzisieren Ihre Analysen und liefern bessere Falldokumentationen. 
  • Zuverlässige Leistung mit klinisch relevantem Funktionsumfang. Die exzellente Signalqualität mit leistungsfähigen EP-Anwendungen sorgt für verbesserte EP-Verfahren. CardioLab XT ist Ihren Anforderungen entsprechend konfigurierbar zur Workflow-Optimierung und bietet Werkzeuge zur Signaldatenanalyse, um eine effiziente Verwaltung der Falldaten und klinischen Abläufe zu gewährleisten. 
  • Erfassung von registerspezifischen Datenelementen am Point-of-Care. Einfacher Export von Daten an das Centricity ACC-Register oder Anwendungen von Fremdherstellern. CardioLab XT ist mit

Technologie

Technologische Merkmale von CardioLab XT:

  • Echte bipolare Aufnahmen mit bis zu 224 Eingängen und 128 Kanälen. 
  • Leistungsfähige Analysealgorithmen unterstützen Sie bei Entscheidungsprozessen, optimieren Ihre Verfahren, präzisieren Ihre Analysen und liefern bessere Falldokumentationen.
  • Optimierter Workflow für die Mehrkanal-Dokumentation und Berichterstellung, mit dem Sie den Fall mit weniger Unterbrechungen dokumentieren können und dennoch allen Anforderungen gerecht werden.
  • Elektronische Signatur sorgt für eine zeitsparende Erfüllung der Dokumentationsvorschriften.

Fallstudien

Fallstudien zeigen die Vorteile von CardioLab

Chris Atherton, Direktor des Arrhythmia Center im Indiana University Health La Porte Hospital, erläutert, welche Rolle eine sorgfältige technologische Abwägung bei der Einführung des Elektrophysiologie- (EP)-Programms spielte.

 

Dr. Mark Dixon, Direktor der Abteilung Cardiac Electrophysiology im Indiana University Health La Porte Hospital, spricht über den Nutzen der Technologieintegration.