EP recording: monitor cart.

Mac-Lab-Aufzeichnungssysteme

Das hämodynamische Aufzeichungssystem Mac-Lab ist Teil einer umfassenden Workflow-Infrastruktur für Katheterlabors, die wir speziell im Hinblick auf Effizienz und Produktivität entwickelt haben, damit Sie Ihre Patienten wirksam versorgen können. Von der Bildgebung über die Aufzeichnung bis zur IT funktioniert alles als ein Ganzes: klar und reibungslos.

Produktkategorien

Produktvergleich

Wählen Sie das System, das Ihrer Aufgabenstellung gerecht wird.

Merkmale Mac-Lab IT Mac-Lab XT Mac-Lab XTi

Der breite Funktionsumfang des hämodynamischen Aufzeichnungssystems eignet sich für Koronar- und Gefäßverfahren, bei Erwachsenen und Kindern.

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Mehrkanal-Dokumentation
Optimierter Workflow für Dokumentation und Berichterstellung, mit dem Sie den Fall mit weniger Unterbrechungen dokumentieren können und dennoch allen Anforderungen gerecht werden.

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Elektronische Signatur 
Mit den integrierten elektronischen Signaturfunktionen können Sie Berichte in Mac-Lab mit Ihrem Anmeldenamen und Kennwort signieren und sperren.

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Invasive Workbench1
Ein Hilfsmittel für die klinische Forschung zur Erstellung und Anwendung zusätzlicher Algorithmen auf echte Signaldaten außerhalb der Patientenumgebung.

Optional

Optional

Optional

Innova Untersuchungstisch-Steuerung
Ermöglicht die Steuerung der wichtigsten Mac-Lab-Funktionen direkt vom Innova-Röntgensystem aus. 

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Bidirektionale DICOM-Schnittstelle zum GE Innova-Röntgensystemi 
Vermeidet Fehler bei der Datenübertragung und spart Zeit, da die Patientendaten direkt über DICOM MWL zum Innova-System gesendet werden.

Inklusive

Inklusive

Inklusive

ACC NCDR** ICD-Register-Formulare mit Export zur Centricity ACC NCDR-Anwendung
Erfassung von registerspezifischen Datenelementen am Point-of-Care und Export dieser Daten zur Centricity ACC-Register-Anwendung. 

Inklusive

Inklusive

Inklusive

EtCO2 Modul-Unterstützung
Entspricht den Empfehlungen der Joint Commission hinsichtlich der Dokumentation der bewussten Sedierung mit Haupt- und Nebenstrom-EtCO2-Daten. 

Optional

Optional

Optional

Benutzerdefinierte Makros
Vereinfachen die Dokumentation, beschleunigen die Systemkonfiguration und sorgen für konsistente Verfahren.

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Holter-Fenster
Erleichtert die rückblickende Dokumentation mit visuellem Bezug zu bis zu fünf Minuten EKG-Aufzeichnung. 

NA

Inklusive

Inklusive

ST Segment-Fenster 
Zeigt während der Verfahren ST-Segment-Änderungen an und sorgt so für mehr klinische Zuverlässigkeit. 

Inklusive

Inklusive

Inklusive

Echte Integration von FFR (Fractional Flow Reserve)
Anhand von FFR-Daten können Ärzte das hämodynamische Ausmaß von Gefäßläsionen durch eine quantitative Messung der Auswirkung einer Stenose bestimmen.2 

Optional

Inklusive

Inklusive

Integrierte Centricity CA1000 PACS-Workstation
I Importieren von Bildern aus früheren Untersuchungen zur Anzeige auf dem Monitorschwenkarm, um komplexe, bildgeführte Verfahren durchzuführen.mport previously acquired images into the study and display on the boom monitor to facilitate image-guided procedures.

NA

Optional

Optional

C CardioImage-Bildverwaltung ardioImage* Image Management
C Erfasst und verwaltet Bilder von Röntgen- oder Ultraschallsystemen während des Verfahrens und nimmt sie in den abschließenden Bericht auf.apture and manage images from X-ray or ultrasound systems during the case for inclusion in the final report.

NA

Inklusive

Inklusive

C Synchronisierter CardioICE-Ultraschall ardioICE* Synchronized Ultrasound
V Stellt während EP-Verfahren kontinuierlich die Herzstrukturen und Instrumente/Geräte in Echtzeit dar, um die Steuerung und den Zugang zu optimieren.isualize cardiac structures and devices continuously in real time for enhanced control and access to information during EP procedures.

NA

NA

Inklusive

1  Not available for sale in all markets.

2. Per FAME (Fractional flow reserve vs. Angiography in ­Multivessel Evaluation) Clinical Study, The New England Journal of Medicine, January 2009.