Überblick

Die Knochenbildgebung ist eins der meist verbreiteten Verfahren in der Nuklearmedizin. Mit Evolution for Bone können Sie die SPECT-Bildgebung zeitlich verkürzen, ohne Kompromisse bei der Bildqualität machen zu müssen. Denn SPECT-Untersuchungen des gesamten Torsos können nun mit einer einzigen SPECT-Aufnahme in der gleichen Aufnahmezeit erfasst werden wie planare Ganzkörper-Knochen-Studien. Und Sie können ältere Patienten oder Kinder bequemer untersuchen, die bei längeren Verfahren nur schwer still halten können. Wenn Sie einen Scan unter bestimmten Bedingungen, wie zum Beispiel mit Infiltrationen und Injektionen oder bei schlechter Hydration des Patienten durchführen müssen, vermag Evolution for Bone die Bildqualität von Untersuchungen mit eingeschränkter Zählratentatistik zu verbessern.

Evolution Technology

Vorteile

Evolution for Bone ändert Ihre Weise, eine Bildgebung durchzuführen, und bietet Ihnen die Möglichkeit:

  • die Bildqualität und Auflösung der SPECT-Aufnahmen bei Vollzeit und voller Dosis zu verbessern
  • die Aufnahmezeit ohne eingeschränkte Bildqualität um 50 % zu senken
  • die Aufnahmezeit ohne eingeschränkte Bildqualität um 50 % zu senken
  • jeder Kombination von reduzierter Zeit und Dosis mit 50%iger Reduktion
  • beeinträchtigte Untersuchungen aufzubessern
  • für die Bildqualität beeinträchtigende Faktoren zu korrigieren

Technologie

Die Funktionen von Evolution for Bone umfassen:

  • einen iterativen Bildrekonstruktionsalgorithmus, der die gefilterte Rückprojektion (FBP - Filtered Back Projection) ersetzt
  • 3D-Modelle von GE-Kollimatoren, die für eine Vielzahl klinischer Anwendungen Funktionen für die genaue Kollimator-Detektor-Reaktion bieten

Demo