Überblick

Unterstützung von zentralisiertem und dezentralisiertem Monitoring

 

ApexPro kann effizient für die zentrale oder dezentrale Überwachung eingesetzt werden. Da die Telemetriedaten mit ApexPro über die gesamte Einrichtung hinweg zur Verfügung stehen, können Patienten in Abhängigkeit von den Erfordernissen flexibel untergebracht werden. Das Pflegepersonal kann sich dank der permanenten und qualitativ hochwertigen Überwachung voll auf die Pflege konzentrieren. ApexPro lässt sich problemlos in zentrale und dezentrale Systeme für die permanente Patientenüberwachung integrieren.

Flexibel, skalierbar und zuverlässig

 

ApexPro bietet ein drahtloses Patientenmonitoringsystem, das mit einem Kanalabstand von 25 KHz innerhalb des Frenquenzbereichs von 420,025 bis 459,975 MHz operiert.

Das System wird mit einer individuell konfigurierten Infrastruktur und einem maßgeschneiderten Filtersystem betrieben, das die Funkfrequenz-Umgebung jedes Krankenhauses berücksichtigt. Zudem ist das Netz vollständig redundant, um vor Signalinterferenzen und Ausfällen zu schützen.

Der CARESCAPE Telemetrie-Sender T4 und das CARESCAPE-Netzwerk ermöglichen die Überwachung von bis zu 438 Patienten im abgedeckten Bereich, je nach dem, wie viele Frequenzen im jeweiligen Land für die medizinische Telemetrie zur Verfügung stehen. Dies wird den heutigen Anforderungen gerecht und lässt Raum für zukünftige Aufrüstungen.

Zugriff auf klinische Daten

 

Mit ApexPro stehen die Vitaldaten von Patienten auf verschiedenen Anzeigegeräten zur Verfügung, um eine konstante Überwachung und flexible Arbeitsabläufe zu ermöglichen. Die breitflächige Verfügbarkeit des klinischen Datenflusses versetzt das Pflegepersonal in die Lage, schnell auf kritische Situationen zu reagieren und die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.

Im Kombinationsmodus können auf einem bettseitigen Dash*-Monitor ApexPro-Telemetriekurven gemeinsam mit anderen Vitaldaten angezeigt werden, was sowohl Zeit spart als auch das wiederholte Anschließen an die und Trennen des Patienten von der Telemetrie überflüssig macht. Im Rover-Kombinationsmodus bieten ein drahtloser Dash-Monitor und die ApexPro-Telemetrie eine leistungsstarke mobile Überwachungslösung.

Vorteile

ApexPro kann mit überragenden Erkennungs- und Analysefunktionen für Patientendaten aufwarten, damit Sie den Zustand Ihrer Patienten vollständig und genau überwachen können.

  • ApexPro ist mit dem klinischen EK-Pro*-Algorithmus von GE ausgestattet, der vier unabhängige EKG-Ableitungen simultan verarbeitet und analysiert. Die innovative Smart Leads Fail-Funktion reduziert darüber hinaus die Anzahl von EKG-Fehlalarmen.

  • Mit EK-Pro von GE ermöglicht das ApexPro-System die erweiterte Erkennung von Vorhofflimmern und gibt entsprechende Alarme aus.

  • ApexPro ermöglicht die Überwachung von zwei V-Ableitungen an jedem Patienten.

  • Eine Schrittmachererkennung über zwei Vektoren ermöglicht die bessere Erkennung einer Vielzahl an Schrittmachern.

  • Längere Betriebsdauer als der durchschnittliche Patientenaufenthalt (3-4 Tage). Nur EKG (110 Stunden mit 2 AA-Batterien) oder EKG und SpO2 (50 Stunden mit 2 AA-Batterien)

  • Das flexible Design des ApexPro-Systems gestattet die kontinuierliche Überwachung von EKG und SpO2 durch jeden Sender.

Technologie

Innovative Parametertechnologie

  • GE EK-Pro* 4-Ableitungs-Arrhythmieanalyse erkennt lethales oder fortgeschrittenes Vorhofflimmern und gibt entsprechende Alarme aus. Die frühe und präzise Erkennung von AFib kann vermeiden helfen, dass sich eine Arrhythmie chronisch verfestigt. 

  • Monitoring mit zwei V-Ableitungen liefert eine bessere Darstellung der Herzfunktionen, so dass sowohl Arrhythmien als auch Veränderungen im ST-Segment zuverlässig erkannt werden können. 

  • Schrittmachererkennung mit zwei Vektoren für eine zuverlässige Erkennung von Schrittmacherimpulsen

Erstklassige Infrastrukturtechnologie

  • Flexibilität: Das GE-System sorgt für einen breiten Abdeckungsbereich von bis zu 28.000 m2 ohne überflüssiges Infrastrukturgerät. 

  • Die ApexPro Telemetrieinfrastruktur wird unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und den Richtlinien Ihrer Einrichtung hinsichtlich der Nutzung von Funkfrequenzen spezifisch auf ihre individuelle HF-Umgebung zugeschnitten.

  • Skalierbar: ApexPro und das CARESCAPE-Netzwerk können bis zu 438 CARESCAPE T4-Telemetriesender in einer Installation betreiben. Diese Kapazität hängt jedoch von der im jeweiligen Land oder Krankenhaus für die medizinische Telemetrienutzung freigegebenen Zahl der HF-Frequenzen ab.

  • ApexPro nutzt den Frequenzbereich von 420,025 bis 459,975 MHz. 

  • Zuverlässig: Die Quad-Diversity-Antenneninfrastruktur durchsucht vier separate Antennenfelder pro Sekunde, um von jedem Patienten das beste Signal zu nutzen.