Neugeborenen-Reanimationssysteme

Wenn ein Neugeborenes reanimiert werden muss, kommt es auf jede Sekunde an. GE Healthcare bietet HighTech-Lösungen an, die Ihnen bei Bedarf das benötigte Equipment sofort griffbereit zur Verfügung stellen. Unsere integrierten und Stand Alone Reanimationssysteme zeichnen sich durch ein innovatives Design und herausragende Leistung aus und unterstützen Sie bei den Reanimationsmaßnahmen für kritisch kranke Babys – damit Sie Ihren kleinsten und empfindlichsten Patienten optimale Chancen bieten können.

Überblick

GE Healthcare bietet Lösungen, die das Reanimationsteam optimal ausstatten, um schnell auf die akuten Bedürfnisse der Patienten zu reagieren und gleichzeitig beste Praktiken bei der Neugeborenenreanimation zu fördern.  

Ob Sie sich für ein in Panda- oder Giraffe-Wärmebetten integriertes oder für unser neues Giraffe Stand Alone Reanimationssystem entscheiden, das mit praktisch jedem Bett eingesetzt werden kann: Sie profitieren in jedem Fall von innovativen Funktionen.

Unsere Systeme bieten:

  • Wirksame, zuverlässige Atemunterstützung
  • Engmaschige Überwachung des Kreislaufs (Integriertes System in Panda- und Giraffe-Wärmebetten)

Vorteile

Die optimierten Neugeborenen-Reanimationssystemen von GE Healthcare bieten Ihrem Team einen schnellen und freien Zugriff auf alle Komponenten und Funktionen des Systems.

Die Systeme können mit zahlreichen Vorteilen aufwarten, z. B.:

  • Vielseitigkeit, wie von den jüngsten ILCOR-Leitlinien vorgeschrieben: Beide Systeme ermöglichen die Reanimation mit Beatmungsbeutel oder Finger-Dip, eine Funktion, die durch intensive Forschungsarbeit und mit der Unterstützung von Fachleuten der Neonatologie entwickelt wurde.
  • All-in-One-Systeme (in Panda- und Giraffe-Wärmebetten ) mit integrierten Merkmalen für eine effektive Atemunterstützung, exakte Pulsoxymetrie und detaillierte Trendaufzeichnung.
  • Die einheitliche Benutzeroberfläche bei allen Systemen ermöglicht die Standardisierung der Reanimationsprotokolle im gesamten perinatalen Pflegebereich.

Das Reanimationssystem mit Finger-Dip-Konzept optimiert die Versorgung durch:

  • Präzise kontrollierten PIP
  • Präzise kontrollierten PEEP
  • Einfach zu bedienendes PIP-Sicherheitsventil
  • Ergonomisches Finger-Dip-Design

Technologie

Nutzen Sie eine Technologie, die jedem Patienten eine optimale Versorgung garantiert. Produktmerkmale:

Voll integriertes Absaugsystem

Das Druckluft-betriebene Gerät ist im System eingebaut, um die Atemwege des Säuglings während der Reanimation schnell freilegen zu können.

Halterung für Absaugbehälter 

Lässt sich an verschiedene Behältergrößen anpassen und ist leicht zugänglich.

Ausgestattet mit zwei Flow-Reglern 

Sie bieten ausgezeichnete Flexibilität und helfen den Flow während der Gaszufuhr konstant zu halten. Bei Verwendung des Finger-Dip-Systems steht ein zweiter Flow-Regler zur Verfügung, sodass alternativ ein selbst entfaltender oder aber ein Flow-gesteuerter Beatmungsbeutel eingesetzt werden kann.1   

Integrierter O2-Mischer 

Ermöglicht die stufenlose Regelung der Sauerstoffkonzentration im Bereich von 21 % bis 100 %.

Hochdruck-Gasanschlüsse

Mit optionalen Hochdruck-Gasanschlüssen (nur mit dem integrierten Wärmebett-Reanimationssystem verfügbar) kann das System an die Wandgaszufuhr oder Gasflaschen angeschlossen werden, um sicherzustellen, dass Sauerstoff immer verfügbar ist.

SpO2-Überwachung

Die Giraffe- und Panda-Wärmebetten haben eine optionale Pulsoxymetrie-Funktion. Zusammen mit Ihrem Reanimationssystem können Sie die Pulsfrequenz und Sauerstoffsättigung während der gesamten Reanimation überwachen. Die wichtigen Messwerte werden auf dem Farbdisplay des Bettes angezeigt.

Das moderne Design unseres Finger-Dip-Reanimationssystems bietet folgende Vorteile:

  • Das ergonomische Design ermöglicht eine komfortablere Handpositionierung, und die Atmung lässt sich einhändig steuern.
  • Durch Einstellung eines Sollwerts auf dem Gerät wird ein konstanter Druck gewährleistet..
  • Die PIP- und PEEP-Werte werden kontinuierlich und präzise überwacht, um eine adäquate Sauerstoffversorgung sicherzustellen.
  • Das Finger-Dip-Gerät ist äußerst bedienerfreundlich und ermöglicht auch weniger erfahrenen Bedienern eine kontrollierte Atemunterstützung.

 

1Für das Beatmungsbeutelsystem ist ein unabhängiges Manometer erforderlich.