Klinische Fallstudie: Dosisreduzierte PET/CT-Bildgebung

Low dose imaging

Über uns

 

Dr. Renée Ahond-Vionnet
Leitender Dozent der Abteilung Nuklearmedizin

 

Centre Hospitalier De Nevers, Abteilung Nuklearmedizin

Die nuklearmedizinische Abteilung des CH NEVERS (Frankreich), die von Dr. Ahond-Vionnet geleitet wird, verfügt über 2 Gammakamerasysteme (eine Millenium MG mit zwei Kameraköpfen und ein Infinia Hawkeye4-Hybridsystem).

Seit April 2008 ist die Abteilung mit einem GE PET/CT Discovery RX-System ausgestattet, auf dem die Anwendungen Motion Free und PET VCAR installiert sind.

Dieses PET/CT-System hilft Ärzten bei der Verbesserung der Diagnostik und Behandlungsnachsorge für Patienten mit kanzerösen Läsionen.

Mit Motion Free ermöglichen wir es Medizintechnikern und Ärzten in der Strahlentherapie, die Bestrahlungsdosis und das Zielvolumen für die Strahlentherapieplanung präziser zu definieren.

Anamnese

45 Jahre alte Patientin, 163 cm, 44 kg

Eine PET/CT-Untersuchung wurde zur Klassifikation eines voluminösen linken mediastinal-hilären Tumors angefordert.

Ein abdominales und ein zerebrales CT blieben einen Monat zuvor ohne Befund.

CT: Masse im linken oberen Lungenlappen mit partieller Atelektase; mediastinale Adenopathien schwierig von der linken oberen Masse zu unterscheiden.

Akquisition

Scanner: GE Discovery RX

PET-Akquisition: Ganzkörperakquisition

  • 3D-Akquisition mit VUE Point HD-Rekonstruktion
  • Akquisitionszeit: 1 min 30 je Lagerungsposition
  • Post-Injektionszeit: 1 h
  • Dosis: 148 MBq 18F-FDG

CT-Akquisition Ganzkörperakquisition

  • Detektorkonfiguration: 16 x 1,25 mm
  • Schichtdicke: 1,25 mm
  • kVp: 120
  • mA: 80-160 Smart mA-Auto mA

Befunde

                        

                 Statisches Ganzkörperbild,
                 das die mediastinal-hiläre
                 Läsion und den Uptake in der 
                 rechten Hüftpfanne hervorhebt

             

CT und fusionierte Ansichten der
mediastinal-hilären Läsion mit partieller Atelektase

             

Fusionierte koronare und axiale Ansichten des Uptakes
in der rechten Hüftpfanne

Thorax: Es zeigt sich eine linksseitige
hypermetabolische mediastinal-hiläre Masse
mit partieller Atelektase im linken oberen
Lungenlappen. Kleine Adenopathien finden sich
im anterioren oberen Mediastinum.

In der rechten Hüftpfanne zeigt sich ebenfalls ein geringer Uptake.

Schlussfolgerung

Bestätigung der linksseitigen hypermetabolischen mediastinal-hilären Masse mit partieller Atelektase im linken oberen Lungenlappen.

Kleine Adenopathien finden sich im anterioren oberen Mediastinum.

Uptake in der rechten Hüftpfanne.