Klinische Fallstudie: PET/CT-Bildgebung unterstützt die Erkennung kleiner Läsionen

Detecting Small Nodules

Über uns

 

Dr. Candela Bartolomeo
Leiter der nuklearmedizinischen Abteilung

Villa Santa Teresa, Medicina Nucleare San Gaetano, Bagheria (Palermo), Italien

Anamnese

42 Jahre alte Patientin, 170 cm, 65 kg.

Bei mehreren Bildgebungsuntersuchungen, einschließlich von Mammographie und Ultraschall, konnte der primäre Tumor nicht erkannt werden.

Akquisition

Scanner: GE Discovery ST

PET-Akquisition: Ganzkörperakquisition

  • 3D-Akquisition mit VUE Point HD-Rekonstruktion – Matrix 256 x 256
  • Akquisitionszeit: 3 min/Bettposition
  • Post-Injektionszeit: 50 Min.
  • Dosis: 319 MBq 18F-FDG

CT-Akquisition: CT-Schwächungskorrektur

  • Ganzkörperakquisition
  • Smart mA
  • Auto mA: min. 30 – max. 130 mA - NI 30

Befunde

                        

              Statisches Ganzkörperbild –
              Hervorhebung von hypermetabolischen
              Läsionen in der linken Brust

             

CT und fusionierte koronare Ansichten der hypermetabolischen Brustläsion

             

CT und fusionierte axiale Ansichten eines kleinen hypermetabolischen intramammären Knotens

Multiple hypermetabolische Uptakes von 18F-FDG in den rechten und linken
axillären Knoten, Involvierung der rechten zervikalen Knoten und intramammären Knoten.

Einzelner Bereich eines hypermetabolischen 18F-FDG-Uptakes in der inneren unteren seitlichen linken Brust.

Schlussfolgerung

Patientin mit tastbaren Lymphknoten in der rechten und linken Achsel.

Ein 18F-FDG PET zeigte eine hypermetabolische Läsion in der Brust.