Klinische Fallstudie - Verbesserte Stadienbestimmung

Über uns

 

Dr. Renée Ahond-Vionnet
Leitender Dozent der Abteilung Nuklearmedizin

Centre Hospitalier De Nevers, Abteilung für Nuklearmedizin, Nevers, Frankreich

 

Die nuklearmedizinische Abteilung des CH Nevers (Frankreich), die von Dr. Ahond-Vionnet geleitet wird, verfügt über 2 Gammakamerasysteme (ein Millenium MG mit zwei Kameraköpfen und ein Infinia Hawkeye4-Hybridsystem).

Seit April 2008 ist die Abteilung mit einem GE PET/CT Discovery RX-System ausgestattet, auf dem die Anwendungen Motion Free und PET VCAR installiert sind.

Dieses PET/CT-System hilft Ärzten bei der Verbesserung der Diagnostik und Behandlungsnachsorge für Patienten mit kanzerösen Läsionen.

Mit Motion Free ermöglichen wir es Medizintechnikern und Ärzten in der Strahlentherapie, die Bestrahlungsdosis und das Ziel-Volumen für die Strahlentherapieplanung präziser zu definieren.

 

Anamnese

67 Jahre alter Patient - 182cm - 78kg

Exzision von Adenopathien vor 6 Monaten. Die PET-Akquisition zeigte zahlreiche Adenopathien mit Verdacht auf Lungentumor.

Die letzte CT-Untersuchung im Mai 2007 zeigte die 2 linken zervikalen Adenopathien mit rechtsseitig zwei runden intra-parenchymatösen Knoten im mittleren Lungenlappen.

Keine Chemotherapie oder Strahlentherapie in den vergangenen 6 Monaten.

Bilderfassung

Scanner: GE Discovery RX

PET-Akquisition: Zunächst Ganzkörper-, dann spezifische Kopf- und Halsakquisition

  • 3D-Akquisition
  • Ganzkörper-PET – 1 min 30/Bettposition. - VUE Point-Rekonstruktion
  • Kopf/Hals-Akquisition: eine Bettposition - VUE Point HD-Rekonstruktion
  • Post-Injektionszeit: 1 Stunde
  • Dosis: 274 MBq 18F-FDG

CT-Akquisition: Kopf/Hals-Akquisition

  • Detektor-Konfiguration: 16 x 1,25 mm
  • Schichtdicke : 1,25 mm
  • kVp: 120 ; mA: 80

Befunde

Fusionierte koronare Ansichten der Jugulum-Karotis-Ketten

                    

Keine Uptake-Separierung         Erkennung eines kleinen
mit VUE Point HD                         anterioren Uptakes mithilfe
                                                       von VUE Point

Fusionierte axiale Ansicht – VUE Point HD:

Hals: Darstellung von fünf Uptakes in den Jugulum-Karotis-Ketten im Bereich III und IV. Der niedrigste und inferiore Uptake zeigt das Vorhandensein eines sehr kleinen anterioren Uptakes.

Thorax: hoher anterior-mediastinaler Uptake

Lungen: Kein Uptake in den beiden Knoten aus dem diagnostischem Befund

Schlussfolgerung

Bestätigung von hohen Uptakes in den linken Jugulum-Karotis-Ketten im Bereich III und IV. Der Einsatz von VUE Point HD bietet eine präzisere Diagnose, welche die Zuverlässigkeit der Klassifikation durch den Arzt steigert.

Keine abnormer 18F-FDG-Uptake im Lungenbereich.