Überblick

TRACERlab FX N Pro, ist eine integrierte Plattform für die Produktion von [18F] Tracern. Diese stellt [18F] Tracer durch nukleophile Substitution her, die mit [18F] Fluoride beginnt.

TRACERlab FX E Pro und FX N Pro wurden beide dazu entwickelt, mit vollautomatisierten Produktionsschritten einfach bedienbar zu sein, um Ihnen zu helfen, Leistung und Produktivität zu steigern. Die TRACERlab-Synthesemodule eröffnen Ihnen zudem die Möglichkeit eine benutzerdefinierte Synthesesequenz einzubringen, um Ihnen bei der Produktion des gewünschten Tracers eine höhere Flexibilität zu bieten. Und Ihnen stehen alle Lösungen zur Verfügung, um Ihre eigenen Methoden und grafischen Anzeigen ohne weitere Programmierungskenntnisse oder Schulungen zu erstellen.

TRACERlab FX N

Vorteile

Flexible, effiziente [18F]-Tracersynthese. Mit TRACERlab FX N Pro können Sie:

  • Ihre Produktivität mit vollautomatisierten Produktionsschritten steigern
  • Die Flexibilität mit benutzerdefinierter Synthesesequenz erhöhen
  • Den kompletten Prozessverlauf zur Nachverfolgung protokollieren
  • Den Zugriff durch einen Passwortschutz kontrollieren
  • Produktionsberichte erhalten, in denen die Chargennummern, die Parameter für die Fläschchenprozesse usw. enthalten sind
  • Die Generierung von radioaktivem Material minimieren
  • Die Interaktion minimieren wenn Radioaktivität zugegen ist

 

Spezifikationen

TRACERlab FX N Pro: 

Maße:  (B x H x T) 49 x 48 x 50 cm1 

Gewicht:  20 kg

Zwei Reaktoren:  Reaktor 1 – Karbonglas, 20 mm ID; Reaktor 2 – Borosilikatglas, 9 mm IV, V-Form

Heizung und Kühlung:  Raumtemperatur bis 200ºC, Kühlung durch Druckluft

Reagenzfläschchen:  6 an Reaktor 1 angeschlossen, 5 an Reaktor 2 angeschlossen, 3 für Formulierung

1. Ausführliche Informationen zur Aufstellung erhalten Sie von Ihrem GE Healthcare-Vertriebsrepräsentanten.