Überblick

UNSER BESTES IST NOCH BESSER GEWORDEN.

Mit dem Ultraschallsystem LOGIQ™ E9 XDclear™ 2.0 haben wir buchstäblich jedes Element der Bildgebungskette, vom Sendepuls des Schallkopfs bis hin zu jedem einzelnen winzigen Bildpixel, neu überdacht. Das Resultat ist der Vorstoß in eine neue Ebene sonographischer Präzision - ein imposanter Qualitätssprung im Sinne höchster diagnostischer Konfidenz.

Unsere neueste Plattform kombiniert die Auflösung und Eindringtiefe der XDclear-Technik mit innovativen Weiterentwicklungen des Beamformers, dem Echoprocessing und der Display-Technik. Aus dieser Kombination resultiert eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast†
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung†
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Exzellente Abbildungsqualität

Die selbst unter ungünstigen Untersuchungsbedingungen erzielbare Darstellungsqualität liefert Ihnen sowohl in der tagtäglichen Routine als auch im Falle subtiler Fragestellungen die Informationen, die Sie als verlässliche Anhaltspunkte für weitreichende Entscheidungen benötigen.

Einfacher Workflow

Eine anwenderzentrierte Konsole; interne Automatisierungen und Assistenzfunktionen unterstützen schnelles Arbeiten unter Zeitdruck. 

Funktionen für Experten

Innovationen für eine weiterführende Diagnostik in komplexen, schwierigen Fällen; Volumennavigation, Fusion, CEUS oder Shear wave-Elastographie können in diesen Fällen zu einem verlässlichen Untersuchungsergebnis beitragen.

† Im Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs
LOGIQ E9 XDclear 2.0

Radiologie

Diagnostische Herausforderung

In der radiologischen Sonographie stellt die Vielzahl an höchst unterschiedlichen diagnostischen Fragestellungen eine besondere Herausforderung an die apparative Ausstattung dar.

Die Lösung von GE

Das LOGIQ E9 in seiner jüngsten Version 2.0 kombiniert die Auflösung und Eindringtiefe der XDclear-Technik mit innovativen Weiterentwicklungen des Beamformers, dem Echoprocessing und der Display-Technik. Aus dieser Kombination resultiert eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast†
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung†
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Außerordentlich hohe klinische Vielseitigkeit

Das LOGIQ* E9 XDclear* 2.0 liefert konstant eine exzellente Darstellungsqualität und bietet ein erstaunlich breites Einsatzspektrum - von einfachsten Routinefällen bis hin zur subtilen Feindiagnostik und komplexen Interventionen. Dabei eröffnet die optional lieferbare Volumennavigation völlig neue Möglichkeiten der fusionierten Bildgebung und der bildgesteuerten Nadelführung.

Der Anwendungsbereich umfasst neben der Schilddrüsen- und Mammasonographie auch die Untersuchung der Oberbauchorgane und des Retroperitoneums sowie des Bewegungsapparates und des Nervensystems. Auch für Einsätze in der Kardiologie, der Angio- und Phlebologie, der Urologie, der Pädiatrie, der Neonatologie sowie für anspruchsvolle Applikationen in nahezu allen weiteren Fachbereichen, kann das System maßgeschneidert ausgestattet werden.

Außergewöhnliche Bilder

  • Agile Acoustic Architecture – sorgt auf Basis dynamischer Modelle des menschlichen Körpers für eine Anpassung der Echoverarbeitung an das jeweilige akustische Profil des Patienten. Diese innovative Funktion erlaubt eine Bilderfassung in einheitlich hervorragender Qualität an einem breiten Patientenspektrum mit einem Minimum an Bedienungsaufwand.
  • Hoch aufgelöstes OLED Breitbild-Display – Die noch junge und fortschrittliche OLED-Technologie (Organic Light-Emitting Diode) unseres Breitbildmonitors beeindruckt mit einem zuvor nicht bekannten Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne, außerordentlich leuchtende Farben sowie eine exzellente Pixelauflösung sorgen für eine neue Qualität der bildlichen Reproduktion.
  • Innovative Hochleistungssonden – Treffen Sie Ihre Wahl aus einem großen Sortiment an E-Serien- und XDclear-Sonden. Sie ermöglichen jeweils breite Einsatzspektren sowie eine außergewöhnlich gute Penetration und Empfindlichkeit auch bei der Untersuchung adipöser Patienten
  • B-Flow* und B-Flow Color Bildgebung  – erlauben eine höchst realitätsnahe Darstellung von Strömungen und Gefäßen ohne die typischen Doppler-bedingten Artefakte und Limitationen wie Aliasing oder Wandüberschreibungen. Auch hämodynamische Aspekte, wie kurze Regurgitationen oder Verwirbelungen, kommen dank des außergewöhnlich schnellen Bildaufbaus unverfälscht zur Darstellung


†Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs

LOGIQ E9 XDclear 2.0

Einfacher Arbeitsablauf

  • Ergonomisches, kompaktes Design – 20% kleiner und ca. 45 kg leichter als unsere bisherigen Premium-Systeme und damit auch in engen Räumen leichter zu bewegen und zu positionieren.
  • Scan Assistent – ermöglicht die Vorprogrammierung beliebiger Bediensequenzen und und reduziert damit im Sinne höchster Konstanz und Effizienz die Anzahl erforderlicher Tastenbefehle.
  • Automatisierte Bildoptimimierung – adaptiert sich an die Reflexionseingenschaften des Gewebes.
  • Produktivitätspakete für Mamma – und Schilddrüsensonographie unterstützen Sie beim Messen, Bezeichnen und Kommentieren

Spezialfunktionen für Experten

Zu unserem Portfolio an Spezialfunktionen zählen Volume Navigation, 2D-Shear wave- und Strain Imaging-Elastographie, Kontrastmittelsonographie sowie die 3D-Volumensonographie für das Management komplexer Fälle.

Vaskulär

Diagnostische Herausforderung

Zur sonographischen Darstellung der Gefäße benötigen Untersucher neben einer besonders guten Ortsauflösung eine zuverlässige Differenzierbarkeit zwischen strömendem Blut und thrombotischem Material.

Die Lösung von GE

Das LOGIQ E9 in seiner jüngsten Version 2.0 kombiniert die Auflösung und Eindringtiefe der XDclear-Technik mit innovativen Weiterentwicklungen des Beamformers, dem Echoprocessing und der Display-Technik. Aus dieser Kombination resultiert eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast†
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung†
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Außerordentlich gute Bildgebung

Die XDclear 2.0-Technologie stellt selbst bei adipösen Patienten eine ausreichende Penetration bei exzellenter und zugleich homogener Ortsauflösung sicher. Dabei gewährleistet die hohe Sensitivität von XDclear eine klare Visualisierung und Abgrenzbarkeit von Strömungen auch im kritischen Fernbereich.

  • Hoch aufgelöste Breitbild-Anzeige – Die noch junge und fortschrittliche OLED-Technologie (Organic Light-Emitting Diode) des neuen Breitbildmonitors beeindruckt mit einem zuvor nicht bekannten Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne, außerordentlich leuchtende Farben sowie eine exzellente Pixelauflösung sorgen für eine neue Qualität der bildlichen Reproduktion. 
  • Innovative XDclear-Sonden und XDclear Echoverarbeitung - ermöglichen jeweils breite Einsatzspektren sowie eine außergewöhnlich gute Penetration und Empfindlichkeit auch bei der Untersuchung adipöser Patienten. 
  • B-Flow* und B-Flow Color Bildgebung – bieten dank des von GE entwickelten Echo-Subtraktionsverfahrens eine höchst präzise Abgrenzung zwischen Gefäßwand und strömendem Blut, so dass auch kleinere thrombotische Plaques ohne verfälschendes Überschreiben zur Darstellung kommen. Auch andere dopplerimmanente Artefakte wie das Aliasing oder die Winkelabhängigkeit sind beim Einsatz von B-Flow ausgeschlossen.

†Im Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs.

LOGIQ E9 XDclear 2.0

Einfacher Arbeitsablauf

  • Scan Assistant – ermöglicht die Vorprogrammierung beliebiger Bediensequenzen und und reduziert damit im Sinne höchster Konstanz und Effizienz die Anzahl erforderlicher Tastenbefehle..
  • Compare Assistant – Simultane side by side Darstellung des aktuellen Live-Schnittbildes mit einem früher gewonnenen gleichen Schnittbild des Patienten - ideal für Verlaufs- und Therapiekontrollen.
  • Raw Data – Dank des Zugriffs auf unkomprimierte und unverfälschte Rohechosignale, ermöglicht das System selbst nach dem Speichern (“Freezen”) von Bildern eine Korrektur ungünstiger Einstellungen.

Spezialfunktionen für Experten

  • Auto IMT – Automatisiert die Messung der Intima-Media-Dicke und sorgt für eine höhere Präzision und Reproduzierbarkeit.  
  • B Steer + – Führt durch Angulierung der Abtastzeilen und einer angepassten Echoverarbeitung zu einer verbesserten Visualisierung von Punktionsnadeln.
  • Volume Navigation – Fusioniert das aktuelle Realtime-Ultraschallbild ortskorrekt mit zuvor erfassten CBCT, CT, MR, PET oder 3D-Ultraschall-Datensätzen. 
  • CEUS (Kontrastmittel-Sonographie) ermöglicht die Visualisierung der Strömungen und Perfusionen in kleinen Gefäßen, Organen und Tumoren und lässt sich besonders vorteilhaft mit der B-Flow-Bildgebung kombinieren.

Brust

Diagnostische Herausforderung

Das Auffinden und die Bewertung von Läsionen in der Mamma stellen hohe Anforderungen insbesondere an die Gewebedifferenzierbarkeit eines Ultraschallsystems. Daneben sind eine reibungslose Bildarchivierung, Dokumentation und Berichterstellung von großer Bedeutung zur Sicherstellung schneller und effizienter Abläufe.

Die Lösung von GE

Das LOGIQ E9 in seiner jüngsten Version 2.0 kombiniert die Auflösung und Eindringtiefe der XDclear-Technik mit GEs bewährter Speckle Reduction Imaging Technik sowie innovativen Weiterentwicklungen des Beamformers und der Display-Technik. Aus dieser Kombination resultiert eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast† 
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung† 
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Außerordentlich gute Bildgebung

  • Hoch aufgelöste Breitbild-Anzeige – Die noch junge und fortschrittliche OLED-Technologie (Organic Light-Emitting Diode) des neuen Breitbildmonitors beeindruckt mit einem zuvor nicht bekannten Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne, außerordentlich leuchtende Farben sowie eine exzellente Pixelauflösung sorgen für eine neue Qualität der bildlichen Reproduktion.
  • Innovative XDclear-Sonden und -Technologie  – ermöglichen eine hervorragende Ortsauflösung vom extremen Nahbereich bis hin zu größeren Tiefen. Gleichzeitig sorgt das enorm hohe Signal-/Rauschverhältnis für eine sehr gute Sensitivität und eine erleichterte Differenzierbarkeit zwischen echofreien und echoarmen Läsionen.


†Im Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs

LOGIQ E9 XDclear 2.0

Einfacher Arbeitsablauf

  • Produktivitätspaket Brust – Automatisiert die Kennzeichnung, Vermessung und Beschreibung von Brustläsionen, trägt Untersuchungsbefunde automatisch ein und erstellt einen zusammenfassenden Bericht für eine erleichterte Überprüfung.
  • Breast Measure Assistant – Detektiert die Kontur einer Läsion und ermöglicht mit wenigen Bedienschritten die Durchführung zweidimensionaler Messungen.
  • Compare Assistant – Simultane side-by-side Darstellung des aktuellen Live-Schnittbildes mit einem früher gewonnenen gleichen Schnittbild des Patienten - ideal für Verlaufs- und Therapiekontrollen.

Funktionen für Experten

  • 2D-Shear wave- und Strain Imaging Elastographie  – Erfassung der verringerten Elastizität von Läsionen und Visualisierung entsprechender Strukturen in Form einer Farbkodierung sowie als nummerischer Wert. Mit Hilfe der Elastographie können auch Läsionen erfasst werden, die sich in ihrer Echogenität nicht vom umliegenden Gewebe unterscheiden.
  • Volume Navigation – Fusioniert das aktuelle Realtime-Ultraschallbild ortskorrekt mit zuvor erfassten CBCT, CT, MR, PET oder 3D-Ultraschall-Datensätzen

Pädiatrie

Diagnostische Herausforderung

Kinderärzte, insbesondere Neonatologen, benötigen eine Gerätetechnik, die selbst bei fehlender Compliance eine artefaktarme, schnelle und hochaufgelöste Darstellung der kleinen und oberflächennah liegenden Strukturen ihrer jungen Patienten sicherstellt.

Die Lösung von GE

Das LOGIQ E9 in seiner jüngsten Version 2.0 kombiniert die exzellente Auflösung der XDclear-Technik mit einer erhöhten Rechnergeschwindigkeit, so dass dank des schnellen Bildaufbaus Bewegungsartefakte nur in sehr geringem Maße auftreten. In Verbindung mit dem neuen OLED-Monitor steht eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften zur Verfügung:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast†
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung†
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Außerordentlich gute Bildgebung

  • Spezialsonden für die Pädiatrie – Insbesondere für die Schädelsonographie, für die Hüftgelenke und für das kindliche Abdomen.
  • Hoch aufgelöste Breitbild-Anzeige – Die noch junge und fortschrittliche OLED-Technologie (Organic Light-Emitting Diode) des neuen Breitbildmonitors beeindruckt mit einem zuvor nicht bekannten Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne, außerordentlich leuchtende Farben sowie eine exzellente Pixelauflösung sorgen für eine neue Qualität der bildlichen Reproduktion.
  • Innovative Hochleistungssonden – ermöglichen eine hervorragende Ortsauflösung vom extremen Nahbereich bis hin zu größeren Tiefen. Gleichzeitig sorgt das enorm hohe Signal-/Rauschverhältnis für eine sehr gute Sensitivität und eine erleichterte Differenzierbarkeit zwischen echofreien und echoarmen Läsionen.

LOGIQ E9 XDclear 2.0

†Im Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs.

LOGIQ E9 XDclear 2.0

Einfacher Arbeitsablauf

  • LOGIQ View – ermöglicht eine Verbreiterung des abgetasteten und abgebildeten Bereichs durch longitudinales Verschieben der Sonde. Damit können auch räumlich ausgedehnte Strukturen nahtlos auf einem Bild dargestellt werden.
  • Raw Data – Dank des Zugriffs auf unkomprimierte und unverfälschte Rohechosignale, ermöglicht das System selbst nach dem Speichern (“Freezen”) von Bildern eine Korrektur ungünstiger Einstellungen.
  • Scan Assistant – ermöglicht die Vorprogrammierung beliebiger Bediensequenzen und und reduziert damit im Sinne höchster Konstanz und Effizienz die Anzahl erforderlicher Tastenbefehle.

Funktionen für Experten

  • Shear Wave Elastography – Bietet eine nicht-invasive, quantitative Beurteilung der Gewebesteifigkeit.
  • B Steer + – Führt durch Angulierung der Abtastzeilen und einer angepassten Echoverarbeitung zu eine verbesserten Visualisierung von Punktionsnadeln.
  • Volume Navigation – Fusioniert das aktuelle Realtime-Ultraschallbild ortskorrekt mit zuvor erfassten CBCT, CT, MR, PET oder 3D-Ultraschall-Datensätzen. Dies kann in einigen Fällen wiederholte CT- und MR-Untersuchungen vermeiden helfen und somit die Strahlenexposition pädiatrischer Patienten senken.

Interventionen

Herausforderungen

Die ultraschallgestützte Führung von Nadeln und Ablationsgeräten stellt besondere Anforderungen an die Untersuchungstechnik, aber auch an das Ultraschallsystem, um eine klare Visualisierung der Instrumente und eine schnelle und präzise Durchführung des Prozesses sicherzustellen.

Die Lösung von GE

Das LOGIQ E9 in seiner jüngsten Version 2.0 kombiniert die Feinauflösung und Eindringtiefe der XDclear-Technik mit GEs innovativen Weiterentwicklungen zur akzentuierten Darstellung von Punktionsnadeln sowie einer neuen Display-Technik. Aus dieser Kombination resultiert eine dynamische Bildgebungskette mit folgenden Eigenschaften:

  • Klare Differenzierung zwischen feinsten Echogenitätsunterschieden – 22% mehr Kontrast†
  • Exzellente Abgrenzbarkeit dank hochgradiger Fokussierung – um 99% verbesserte räumliche Auflösung†
  • Mehr Bildinformationen auf einen Blick – 170% mehr Bildinformationen†

Außerordentlich gute Bildgebung

  • Agile Acoustic Architecture – sorgt auf Basis dynamischer Modelle des menschlichen Körpers für eine Anpassung der Echoverarbeitung an das jeweilige akustische Profil des Patienten. Diese innovative Funktion erlaubt eine Bilderfassung in einheitlich hervorragender Qualität an einem breiten Patientenspektrum mit einem Minimum an Bedienungsaufwand.
  • Innovative Hochleistungssonden – ermöglichen eine hervorragende Ortsauflösung vom extremen Nahbereich bis hin zu größeren Tiefen. Gleichzeitig sorgt das enorm hohe Signal-/Rauschverhältnis für eine sehr gute Sensitivität und eine erleichterte Differenzierbarkeit zwischen echofreien und echoarmen Läsionen.
  • Hoch aufgelöste Breitbild-Anzeige – Die noch junge und fortschrittliche OLED-Technologie (Organic Light-Emitting Diode) des neuen Breitbildmonitors beeindruckt mit einem zuvor nicht bekannten Kontrastumfang. Tiefe Schwarztöne, außerordentlich leuchtende Farben sowie eine exzellente Pixelauflösung sorgen für eine neue Qualität der bildlichen Reproduktion.


†Im Vergleich zu GEs LOGIQ E9 mit XDclear Ultraschallsystem
1 KLAS Leistungsbericht: Ultraschall 2014, Zeit- und Kosteneinsparungen dank Automatisierung des Arbeitsablaufs

LOGIQ E9 XDclear 2.0

Einfacher Arbeitsablauf

  • Außergewöhnlich hohe Mobilität  – Kleiner und leichter als unsere Vorgängersysteme im Premium-Segment, lässt sich in engen Räumen problemlos manövrieren
  • Intuitive Bedienoberfläche –Die leicht erreichbaren Bedienungselemente, das in allen Raumachsen bewegliche und jedem Untersucher anpassbare Panel sowie der überdimensionale und auch aus seitlichen Richtungen einsehbare OLED-Monitor tragen zu mehr Komfort und kürzeren Untersuchungszeiten bei.
  • Compare Assistant – Simultane side by side Darstellung des aktuellen Live-Schnittbildes mit einem früher gewonnenen gleichen Schnittbild des Patienten - ideal für Verlaufs- und Therapiekontrollen.
  • Multi-modality Query Retrieve – Diese komfortable Abfragefunktion spart Zeit, indem sie mit einem Klick den Zugriff auf Untersuchungsergebnisse anderer Bildgebungsmodalitäten gestattet und diese Befunde zusammen mit dem Live-Ultraschallbild side by side auf dem Betrachtungsmonitor darstellt.

Funktionen für Experten

  • Volume Navigation – Erlaubt die räumliche Lokalisation einer Ultraschallsonde zum Zwecke der ortskorrekten Fusion eines aktuellen Ultraschall-Realtimebildes mit zuvor erfassten Bilddaten. Hierbei kann sowohl auf einen früheren Ultraschall-Datensatz als auch auf Daten einer anderen Bildgebungsmodalität (CBCT, CT, MR, PET) zurückgegriffen werden
  • Aktive Tracker ermöglichen hierbei eine automatisierte, ortskorrekte Zusammenführung beider Bilddatensätze zur Erhöhung der Präzision und zur Kompensation von Atem- und Bewegungsartefakten.
  • Needle Tip Tracking  – Erleichtert im Rahmen von Interventionen bereits extrakorporal die Ausrichtung der Punktionsnadel durch Einblendung von Ist-Position sowie dem prospektiven Nadelweg.
  • B Steer + – Bewirkt durch Angulierung der Ultraschallabtastzeilen und einer parallelen Signalverarbeitung eine hervorgehobene Visualisierung von Punktionsnadeln.

Bildbeispiele


Verwandte

Downloads


There are no Downloads defined.

Bildung und Schulung

Sonden

Ultraschall IT

Videos

healthymagination

ecomagination