Ultraschall-Schallköpfe

Die fortschrittliche Schallkopftechnologie von GE bietet eine überragende Bildqualität. Unsere Schallköpfe sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich, sodass wir Ihnen stets eine Lösung anbieten können, die die Anforderungen Ihres Fachgebiets erfüllt.

 

Pflege, Sicherheit und Reinigung

Die Ultraschall-Schallköpfe von GE sind auf Zuverlässigkeit und Haltbarkeit ausgelegt. Indem Sie die richtigen Verfahren zur Wartung und Handhabung befolgen, können Sie die Leistung und Lebensdauer Ihrer Schallköpfe maximieren.

Reinigungs- und Desinfektionsanleitungen für Schallköpfe

Transport und Lagerung von Schallköpfen

Handhabung von GE-Schallköpfen:

  • Herunterfallen, Stöße und Abrieb vermeiden. Durch unsachgemäße Handhabung können die akustische Linse oder das piezoelektrische Element beschädigt werden, das Gehäuse brechen sowie Kabel oder Stecker beschädigt werden.  Schallköpfe mit gebrochenem oder beschädigtem Gehäuse, Schaft, beschädigter akustischer Linse, Zugentlastung oder beschädigten Kabeln dürfen nicht verwendet werden, da dies die Gefahr von Kreuzkontaminationen erhöht und die elektrischen Sicherheitsvorrichtungen des Schallkopfes beeinträchtigt. 
  • Gehen Sie vorsichtig vor, um übermäßiges Verdrehen, Ziehen, Quetschen oder Abknicken der Schallkopf-Kabelbaugruppen zu vermeiden. Achten Sie beim Transport von Schallköpfen auf Kabel und Systemstecker und schützen Sie diese nach Möglichkeit.
  • Vermeiden Sie das Eindringen von Fremdkörpern oder Feuchtigkeit in die Systemsteckerbaugruppe. Wenden Sie keine übermäßige Kraft auf jegliche Komponenten des Systemsteckers an.
  • Setzen Sie Schallköpfe nicht über längere Zeit übermäßiger Feuchtigkeit aus und tauchen Sie sie nicht über die empfohlene Grenze hinaus in Flüssigkeiten (siehe Bedienungsanleitung für Ihr System). Tauchen Sie Schallköpfe nicht länger als in der Pflegekarte oder Betriebsanleitung des Schallkopfes bzw. der Anleitung des Chemikalienherstellers angegeben in Flüssigkeiten.
  • Vermeiden Sie schnelle und übermäßige Temperaturveränderungen sowie den Schallkopf längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung oder einer UV-Quelle auszusetzen.
  • Gehen Sie beim Auftragen von Kontaktgel auf die akustische Linse von Schallköpfen vorsichtig vor. Jegliche harten oder scheuernden Materialien, die in Kontakt mit der akustischen Linse kommen, können den Schallkopf beschädigen und die Bildqualität beeinträchtigen.

Schallköpfe, die eindeutige Anzeichen von unsachgemäßer Pflege und Handhabung, Missbrauch oder unbefugten Veränderungen aufweisen, sind von der Produktgarantie und Wartungsverträgen nicht gedeckt. Alle Schallköpfe werden von GE Ultrasound Service geprüft.

 

Überprüfung von Schallköpfen:

Überprüfen Sie vor dem Gebrauch die folgenden Bereiche des Schallkopfes:

  • Schallkopfgehäuse einschließlich Schaft, Griff und Kopfstück: Auf Brüche, Abrieb und Anzeichen von Stößen prüfen.
  • Akustische Linse oder Abdeckung: Auf Einschnitte, Risse, Kerben, Abrieb, Aufschwellen, Blasenbildung, Ablösung oder Verfärbung prüfen.
  • Zugentlastung und Kabelbaugruppe: Auf Brüche, Einschnitte, Risse, Abrieb, Abknicken oder Quetschstellen prüfen.
  • Systemstecker: Auf Fremdkörper, gebrochene Laschen oder verbogene Kontakte und Abschirmung prüfen. 
  • Kabelbaugruppe: Schallkopfkabel und Zugentlastung auf Verfärbungen oder Versteifungen prüfen. 
  • Transösophageale Schallköpfe (TEE): Flexiblen Teil auf Risse, Brüche oder Verfärbungen prüfen.

Achtung: Kreuzkontamination und Ableitströme.

Kreuzkontaminationsrisiko: Schallköpfe, die Brüche, Abrieb oder Risse aufweisen, können gefährliche Verunreinigungen aufnehmen oder die Schutzhüllen beschädigen, die mit Ultraschall-Schallköpfen verwendet werden. Verwenden Sie keine Schallköpfe, die Anzeichen von Beschädigungen aufweisen. Gefahr durch Ableitströme: Während des normalen Gebrauchs des Schallkopfes liegt ungefährliche Spannung an. GE empfiehlt eine regelmäßige Überprüfung der elektrischen Ableitströme, um die Sicherheit des Bedieners und der Ausrüstung zu gewährleisten.

Zurück zum Seitenanfang

Richtlinien zur Reinigung und Desinfektion von Schallköpfen:

Die Schallköpfe sind vor dem Gebrauch und zwischen Patientenuntersuchungen zu reinigen und desinfizieren. Lesen Sie stets auf der mit Ihrem GE-Schallkopf gelieferten Pflegekarte oder in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Ultraschallsystem nach. Wenn Sie ein Ultraschallsystem verwenden, das nicht mehr vertrieben wird, finden Sie die Bedienungsanleitung zu Ihrem System möglicherweise unter folgenden Links:

http://apps.gehealthcare.com/servlet/ClientServlet?REQ=RNEW&MODALITY=US

Weitere Informationen zur Reinigung und Desinfektion finden Sie in den Empfehlungen der Association for Professionals in Infection Control (APIC), der U.S. Food and Drug Administration (FDA) und der U.S. Centers for Disease Control (CDC).

Reinigung von Schallköpfen:

Diese allgemeine Reinigungsanleitung gilt für alle GE-Schallköpfe. Die Reinigung besteht in der Entfernung aller sichtbaren Verschmutzungen oder Verunreinigungen vom Schallkopf. Alle Schallköpfe müssen nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Dies ist ein wichtiger Schritt vor der Desinfektion oder Sterilisation.

1. Stellen Sie nach jeder Untersuchung sicher, dass das akustische Kontaktgel vollständig vom Schallkopf entfernt wird. Schallköpfe dürfen nicht längere Zeit in Gel getaucht bleiben.

2. Entfernen Sie jegliche Abdeckungen, Biopsieführungen und Schutzvorrichtungen vom Schallkopf.

3. Verwenden Sie ein weiches, feuchtes Tuch, um jegliche Verunreinigungen vom Schallkopf oder Kabel zu entfernen. Verwenden Sie Tücher nur einmal. Seifen, Reinigungsmittel oder enzymatische Reinigungsmittel sind gemäß Herstelleranweisungen zu verwenden. GE haftet nicht für Schäden, die während des Reinigungsprozesses durch Produkte entstehen, deren Materialkompatibilität nicht geprüft wurde.

4. Wenn ein Schallkopf abgespült werden muss, achten Sie darauf, den Systemstecker keiner Feuchtigkeit und keinen Flüssigkeiten auszusetzen.

5. Wischen Sie den Schallkopf und das Kabel mit einem fusselfreien, weichen und sauberen Tuch gründlich trocken.

Hinweise: Reinigungsprodukte sollten so pH-neutral wie möglich sein. Jegliche Gele, Reinigungs- oder Desinfektionsmittel, die oberflächenaktive Substanzen, Methanol, Ethanol, Benzyl oder Methylalkohol, Bleiche, Methyl- oder Ethylparaben, Polyethylenglycol, Mineralöl, Schmieröl, Lotionen auf Ölbasis, Aceton, Ammoniak, wasserfreies Ammoniak, Jod, Jodverbindungen sowie Säuren mit einem pH-Wert von 5 oder mehr enthalten, können den Schallkopf beschädigen oder verfärben. Von der Verwendung von Bürsten jeglicher Art wird abgeraten, da die Borsten das Linsenmaterial beschädigen können. GE-Schallköpfe sind nicht für die Ultraschallreinigung zugelassen.

 

Auswahl des Desinfektionsmittels:

 

Bestimmen Sie bei der Auswahl eines Desinfektionsmittels die erforderliche Desinfektionsstufe gemäß der Gerätequalifizierung. (Siehe Tabelle 1 unten.) Wenn die Möglichkeit von Kreuzkontamination oder Kontakt mit kranker oder nicht intakter Haut besteht, sollte eine hochgradige Desinfektion durchgeführt werden. Zur Reduzierung des Kreuzkontaminationsrisikos wird eine gute Handhygiene-Praxis empfohlen.

Achtung: Desinfektionstücher und Oberflächensprays sind keine von der FDA freigegebenen hochgradigen Desinfektionsmittel und bieten keinen adäquaten Schutz, wenn der Schallkopf kreuzkontaminiert wird oder in Berührung mit kranker oder nicht intakter Haut gerät.

Tabelle 1: Erforderliche Desinfektionsstufen1

1Auf Basis der Spaulding-Klassifizierung

Ein validierter Prozess für die hochgradige Desinfektion in Verbindung mit der Verwendung eines sterilen Gels und einer Schallkopfhülle ist ein zulässiges Verfahren für die Infektionskontrolle bei Ultraschallschallköpfen. Es wird empfohlen, adäquate Unterlagen oder ein Protokollbuch zu führen, in dem Uhrzeit und Datum der Desinfektion, die Desinfektionsmethode sowie die Überprüfung der Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln oder Testergebnisse erfasst werden. Weitere Informationen zur Erstellung eines nachweisbasierten Desinfektionsprotokolls für Ihre Praxis finden Sie auf den Websites der FDA, CDC, des HICPAC, der APIC oder der Joint Commission.

Hinweis: Beachten Sie stets die Liste geeigneter Desinfektionsmittel auf der Pflegekarte zu Ihrem GE-Schallkopf oder in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Ultraschallsystem. Schallköpfe müssen vor der Desinfektion sauber und trocken sein. Wenn ein manueller Desinfektionsprozess verwendet wird, stellen Sie sicher, dass das Personal entsprechend geschult ist und die Gebrauchsanweisung für das Desinfektionsmittel sorgfältig befolgt wird.

GE empfiehlt, für die Desinfektion von Ultraschallschallköpfen nach Möglichkeit ein FDA-zugelassenes automatisches System zu verwenden, das einen gleichmäßigeren Desinfektionsprozess ermöglicht und das Risiko einer Aussetzung gegenüber Desinfektionsmitteln reduziert. 

Hinweis: GE übernimmt keine Haftung für die Wirksamkeit der empfohlenen Desinfektions- oder Sterilisationsprodukte. Fragen zur Wirksamkeit, zu Gebrauchsanweisungen und zur ordnungsgemäßen Handhabung sind an den Hersteller des Desinfektionsmittels zu richten. GE veröffentlicht eine Liste aller geeigneten Desinfektionsmittel. Verwenden Sie keine von GE nicht zugelassenen Desinfektionsmittel oder Produkte, deren Materialkompatibilität von GE nicht geprüft wurde. Schäden in Verbindung mit dem Gebrauch von nicht zugelassenen Chemikalien sind von der Produktgarantie und Wartungsverträgen nicht gedeckt.

Zurück zum Seitenanfang

 

Transport und Lagerung von Schallköpfen

Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Transport sowie zur täglichen und langfristigen Lagerung von Schallköpfen.

Transportieren von Schallköpfen:

  • Schallköpfe sind vor dem Transport zwischen Standorten oder der Versendung mit einer Spedition stets zu reinigen und zu desinfizieren.
  • Wenn Ihr Schallkopf mit einem Transportkoffer geliefert wurde, verwenden Sie stets den Transportkoffer, um den Schallkopf von einem Standort zum anderen zu transportieren. Der Original-Versandkarton kann auch für den Transport zwischen Standorten verwendet werden, sofern der Schallkopf gereinigt und desinfiziert wurde.

Achtung: Wenn ein verschmutzter oder kontaminierter Schallkopf in einem Tragekoffer oder einem Versandkarton platziert wird, kann der Schaumstoffeinsatz kontaminiert werden.

  • Transportieren Sie Schallköpfe nicht in Textilbeuteln oder Plastiktüten. Dadurch wird der Schallkopf beschädigt.
  • Verwenden Sie möglichst einen steifen Behälter mit einem Deckel, in dem der Systemstecker fixiert werden kann, damit das Kopfstück und die Linse des Schallkopfes nicht beschädigt werden können.
  • Bei TEE-Schallköpfen darf der flexible Schaft nicht zu stark gebogen werden. Die Schlaufe sollte einen Durchmesser von 30 cm oder mehr besitzen.

Tägliche und langfristige Lagerung

Befolgen Sie zum Schutz Ihres Schallkopfes die folgenden Richtlinien:

  • Lagern Sie Schallköpfe bei Nichtgebraucht immer in den Schallkopfhaltern an der Seite Ihres Systems oder in einer sicher befestigten Wandablage.
  • Stellen Sie sicher, dass die Schallkopfhalter sauber sind, bevor Sie Schallköpfe darin platzieren.
  • Vermeiden Sie es, Schallköpfe in Bereichen mit extremen Temperaturen oder direkter Sonneneinstrahlung zu lagern. - Verwenden Sie zur Lagerung von Schallköpfen die Kabelmanagement-Klemmen, um das Schallkopfkabel zu fixieren.
  • Achten Sie bei TEE-Schallköpfen darauf, dass die distale Spitze gerade ausgerichtet und geschützt ist, bevor Sie den Schallkopf einlagern.
  • Bewahren Sie TEE-Schallköpfe außer zum Transport nie im Tragekoffer auf.
Back to top

LOGIQ

Die fortschrittliche Schallkopftechnologie von GE bietet eine überragende Bildqualität. Unsere Schallköpfe sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich, sodass wir Ihnen stets eine Lösung anbieten können, die die Anforderungen Ihres Fachgebiets erfüllt.

Bedienungsanleitungen für Schallköpfe

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ E9 

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ S8 

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ P6 

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ P5 

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ P3 

Bedienungsanleitung für Schallkopf LOGIQ e

Pflegeanleitungen für Schallköpfe

 

4D Phased Array
4D16L M3S
4D10L 7S
4D3C 10S
4D8C 3S
4DE7C 4S
  3S-RS
   
Spezialanwendungen Convex-Micro Convex
BE9C 8C
E8C 3.5CS
IC5-9 5C
i12L M7C
i739 4C
T739 3.5C
i739-RS E8C
T739-RS C1-5-D
E8C-RS C4-8-D
  3CRF-D
  4C-RS
  3C-RS
  8C-RS
   
Linear
12L
10LB
8L
i12L
M12L
9L
7L
10L
L8-18i-D
ML6-15-D
12L-RS
8L-RS
i12-RS

 

Venue

Die fortschrittliche Schallkopftechnologie von GE bietet eine überragende Bildqualität. Unsere Schallköpfe sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich, sodass wir Ihnen stets eine Lösung anbieten können, die die Anforderungen Ihres Fachgebiets erfüllt.

Bedienungsanleitung für Schallkopf

Bedienungsanleitung für Schallkopf Venue 40

 

 

 

Pflegeanleitungen für Schallköpfe

Convex-Micro Convex 4C
Linear 12L
Phased Array 3S
Spezialanwendungen L8-8i

Pflegekarte für Schallkopf Venue 40

Vivid

Die fortschrittliche Schallkopftechnologie von GE bietet eine überragende Bildqualität. Unsere Schallköpfe sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich, sodass wir Ihnen stets eine Lösung anbieten können, die die Anforderungen Ihres Fachgebiets erfüllt.

Bedienungsanleitungen für Schallköpfe

Bedienungsanleitung für Schallkopf Vivid E9

Bedienungsanleitung für Schallkopf Vivid S6

Bedienungsanleitung für Schallkopf Vivid S5

Bedienungsanleitung für Schallkopf Vivid q

Bedienungsanleitung für Schallkopf Vivid i

Pflegeanleitungen für Schallköpfe

 

4D Convex-Micro Convex Linear
3V 3.5C 10L
4V-d 3CRF 7L
4C 9L
8C M12L
E8C
M7C

 

Phased Array Spezialgebiet TEE
10S i12L English/Chinese
12S-D i739
3S T739
4S
5S-02
7S-02
M4S

 

Voluson